Advertisement

“Ambulantes Operationszentrum, Tagesklinik” — zulässige Bezeichnungen

  • R. Humburg
Part of the MedR Schriftenreihe Medizinrecht book series (MEDR)

Zusammenfassung

Ich habe mich vor 3 Jahren niedergelassen mit einer Praxis, in der ambulant operiert wird, ärztliche Tätigkeit also, die in der Sache uralt ist, die aber in der Intensität und vor allem in dieser Organisationsform relativ neu ist. Einige Wochen vor Eröffnung fragte mich ein HNO-Kollege und zukünftiger Nutzer der Infrastruktur, wie ich die Praxis denn nennen wolle. “Anästhesiezentrum”, sagte ich. “Aber das versteht doch niemand”, warf mein Kollege ein, “nennen Sie mir den Patienten, der hinter diesem fürchterlichen Begriff das erahnt, was hier eigentlich gemacht wird. Auch unter den Kollegen wird es Verwirrung geben. Außerdem soll ja doch primär operiert und nicht anästhesiert werden, oder?” Das leuchtete mir ein.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1994

Authors and Affiliations

  • R. Humburg

There are no affiliations available

Personalised recommendations