Advertisement

Postmoderne Hyperflexibilität, der Konstruktivismus und seine Kritik

  • Hinderk M. Emrich
Conference paper
Part of the Lindauer Texte book series (LINDAUER TEXTE)

Zusammenfassung

In seinem Buch Das Problem des Menschen sagt Martin Buber (1982) unter der Überschrift Die Krisis und ihr Ausdruck: “Der Mensch vermag die durch ihn selbst entstandene Welt nicht mehr zu bewältigen, sie wird stärker als er, sie macht sich von ihm frei, sie steht ihm in einer elementaren Unabhängigkeit gegenüber, und er weiß das Wort nicht mehr, das den Golem, den er geschaffen hat, bannen und unschädlich machen könnte“. Buber (1982) bezieht dieses, wie er es nennt, “Versagen der Menschenseele“ auf drei Bereiche: Die Erfindung der Maschinen, die autonom wurden; die Wirtschaft, die sich dem “Gebot“ der Menschen entzieht und schließlich das politische Geschehen. Aus heutiger Sicht kommt im Sinne von Buber hinzu, daß der Mensch in einer selbst geschaffenen Wirklichkeit lebt, die er gleichzeitig als fiktional entlarvt und problematisieren muß. Ein vierter Bereich, der in zunehmendem Maße ein zentrales Problem der Gegenwartswirklichkeit zu werden scheint, ist die Identitätsproblematik von Menschen, die Frage nach der “Einheit der Person“, die brüchig zu werden scheint, d. h. die Beobachtung, daß das Nicht-Bewältigen-Können der durch den Menschen entstandenen Wirklichkeit vor seiner eigenen Identität, vor der Einheit der Person, die fraglich und problematisch geworden ist, nicht halt macht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Atmanspacher H (1992) Categoreal and acategoreal representation of knowledge. Cogn Systems 3: 259–288Google Scholar
  2. Baudrillard J (1978) Agonie des Realen. Merve, BerlinGoogle Scholar
  3. Bergman I (1991) Bilder. Kiepenheuer & Witsch, KölnGoogle Scholar
  4. Bischof N (1985) Das Rätsel Ödipus. Piper, MünchenGoogle Scholar
  5. Buber, M (1982) Das Problem des Menschen. Lambert Schneider, HeidelbergGoogle Scholar
  6. Emrich HM (1990) Psychiatrische Anthropologie. Pfeiffer, MünchenGoogle Scholar
  7. Emrich HM (1992) Konstruktivismus: Imagination, Traum und Emotionen. In: Schmidt SJ (Hrsg) Kognition und Gesellschaft. Der Diskurs des Radikalen Konstruktivismus 2. Suhrkamp, Frankfurt aM, S 76–96Google Scholar
  8. Emrich HM (1993) Semantic pressure, hyper-systems, and feelings. In: Atmanspacher H, Dalenoort G J (eds) Endo/Exo-Problems in Dynamical Systems. Springer, Berlin Heidelberg New York TokyoGoogle Scholar
  9. Emrich HM, Weber M M, Wendl A, Zihl J, Meyer L v, Hanisch W (1991) Reduced binocular depth inversion as an indicator of cannabis-induced censorship impairment. Pharmacol Biochem Behav 40: 689–690PubMedCrossRefGoogle Scholar
  10. Finkelstein D (1979) Holistic methods in quantum logic. In: Castell L, Drieschner M, Weizsäcker CF v (eds) Quantum theory and the structures of time and space. Hanser, pp 37–60Google Scholar
  11. Rhinehart L (1990) Der Würfler. Moewig, RastattGoogle Scholar
  12. Glasersfeld E v (1985) Konstruktion der Wirklichkeit und des Begriffs der Objektivität. In: Einführung in den Konstruktivismus, Schriften der CF-von-Siemens-Stiftung, Bd 10. Oldenbourg, München, S 1–26Google Scholar
  13. Gondek HD (1990) Versprechen und Identität. Das Versprechen und seine Verbindlichkeit. In: Holz K (Hrsg) Soziologie zwischen Moderne und Postmoderne. Focus, Giessen, S39ffGoogle Scholar
  14. Gray JA, Rawlins JNP (1986) Comparator and buffer memory: An attempt to integrate two models of hippocampal functions. In: Isaacson RL, Pribram KH (eds) Hippocampus. Plenum Press, New York, pp 159–201Google Scholar
  15. Henrich D (1982) Selbstverhältnisse. Reclam, DitzingenGoogle Scholar
  16. Huxley A (1954) The doors of perception. Chatto & Windus, London. (dt.: Die Pforten der Wahrnehmung. Piper, München, 1984 )Google Scholar
  17. Kafka F (1935) Der Prozeß. Schocken, BerlinGoogle Scholar
  18. Kernberg OF (1978) Borderline-Störungen und pathologischer Narzißmus. Suhrkamp, Frankfurt aMGoogle Scholar
  19. Kierkegaard S (1843) Entweder/Oder. Neudruck, Gütersloh (1987)Google Scholar
  20. Kohut H (1973) Narzißmus, Suhrkamp, Frankfurt aMGoogle Scholar
  21. Luhmann N (1988) Neuere Entwicklungen in der Systemtheorie. Merkur 42: 292–300Google Scholar
  22. Lyotard J-F (1977) Das Patchwork der Minderheiten. Merve, BerlinGoogle Scholar
  23. Lyotard J-F (1993) Das postmoderne Wissen: Ein Bericht. Passagen, WienGoogle Scholar
  24. Maturana HR (1982) Die Organisation und Verkörperung von Wirklichkeit. Vieweg, BraunschweigGoogle Scholar
  25. Mumford D (1991) On the computational architecture of the neocortex. Biol Cybern 65: 133–145CrossRefGoogle Scholar
  26. Prinz W (1983) Wahrnehmung und Tätigkeitssteuerung. Springer, Berlin Heidelberg New York TokyoCrossRefGoogle Scholar
  27. Primas H (1983) Chemistry, quantum mechanics, and reductionism. Springer, Berlin Heidelberg New York TokyoGoogle Scholar
  28. Rhinehart L (1990) Der Würfler. Moewig, RastattGoogle Scholar
  29. Rössler OE (1987) Endophysics. In: Casti IL, Karlqvist A (eds) Real brains, artificial minds. Elsevier, Amsterdam Oxford New York, pp 25–46Google Scholar
  30. Roth G (1992) Das konstruktive Gehirn: Neurobiologische Grundlagen von Wahrnehmung und Erkenntnis. In: Schmidt SJ (Hrsg) Kognition und Gesellschaft. Der Diskurs des Radikalen Konstruktivismus 2. Suhrkamp, Frankfurt aMGoogle Scholar
  31. Singer W (1989) Zur Selbstorganisation kognitiver Strukturen. In: Pöppel E (Hrsg) Gehirn und Bewußtsein. VCH, WeinheimGoogle Scholar
  32. Vaihinger H (1986) Die Philosophie des als ob. Scientia, AalenGoogle Scholar
  33. Vico G (1710) De antiquissima italorum sapentia. Neapel 1858, Kap. VII § 3Google Scholar
  34. Watzlawick P (1987) Wie wirklich ist die Wirklichkeit? Piper, MünchenGoogle Scholar
  35. Wenders W, Handke P (1992) Der Himmel über Berlin. Suhrkamp, Frankfurt aMGoogle Scholar
  36. Willi J (1994) Die bedrohte Regulation der psychischen und sozialen Ökologie des Menschen. In: Buchheim P, Cierpka M, Seifert Th (Hrsg) Lindauer Texte 1994. Springer, Berlin Heidelberg New York TokyoGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1994

Authors and Affiliations

  • Hinderk M. Emrich

There are no affiliations available

Personalised recommendations