Behandlung eines Rhinophyms mit dem CO2-Laser

  • D. Kopera
Conference paper
Part of the Verhandlungsbericht 1993 book series (VBDG HNO, volume 1993 / 2)

Zusammenfassung

Das Rhinophym, eine Sonderform der Rosazea im Bereich der Nase, führt durch Hyperplasie angiomatöser, glandulärer und bindegewebiger Strukturen zu lappigen Knotenbildungen ohne wesentliche Entzündungserscheinungen. Diese kosmetisch äußerst störenden „Knollen“-Nasen können auf schonende und unblutige Weise mit dem CO2-Laser behandelt werden. Das monochromatische Licht dieses Lasers hat den Vorteil, daß es sowohl als Lichtskalpell (fokussiert) als auch als Vaporisator (defokussiert) verwendet werden kann. So ist es möglich, zuerst die grobe Form der neuen Nase zu schneiden und danach die Oberfläche zu modellieren.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1994

Authors and Affiliations

  • D. Kopera
    • 1
  1. 1.GrazAustria

Personalised recommendations