Advertisement

Alzheimer pp 89-94 | Cite as

Rechtliche Probleme

  • K. Maurer
  • L. Frölich
  • R. Ihl
Chapter

Zusammenfassung

Alte Menschen mit einer Demenz erreichen früher oder später den Zustand einer partiellen oder völligen Geschäftsunfähigkeit. Nach den gesetzlichen Bestimmungen (BGB § 104) ist dabei geschäftsunfähig, »wer sich in einem die freie Willensbestimmung ausschließenden Zustand befindet, sofern nicht der Zustand der Natur nach ein vorübergehender ist«. Bis zum 1.1. 1992 wurden bei Dementen rechtliche Probleme über eine Pflegschaft (auch Gebrechlichkeitspflegschaft genannt) geregelt (§ 1910). In genau umrissenen Lebensbereichen übernahm dabei meist ein Angehöriger die Entscheidungen für den Kranken. Im Zuge der Weiterentwicklung und Humanisierung der Rechtsprechung für Personen mit einer psychischen Krankheit oder einer körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung wurde am 1. 1. 1992 das neue »Gesetz zur Reform des Rechts der Vormundschaft und Pflegschaft für Volljährige (Betreuungsgesetz—BtG) eingeführt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1993

Authors and Affiliations

  • K. Maurer
    • 1
  • L. Frölich
    • 1
  • R. Ihl
    • 2
  1. 1.Psychiatrische UniversitätsklinikWürzburgGermany
  2. 2.Rheinische Landes- und HochschulklinikPsychiatrische Klinik der Heinrich-Heine-UniversitätDüsseldorfGermany

Personalised recommendations