Alzheimer pp 21-50 | Cite as

Diagnostik

  • K. Maurer
  • L. Frölich
  • R. Ihl

Zusammenfassung

Ärzte aller Fachrichtungen werden in den letzten Jahren vermehrt mit Demenzen oder besser dementiellen Syndromen konfrontiert. Auch unter Anwendung von gängigen Klassifikationsschemata (DSM-III-R, ICD-10) ist die Diagnose primär klinisch zu stellen und stützt sich zunächst auf eine demenzausgerichtete Psychopathologie, sowie auf Anamnese- und Fremdanamnese und auf den Verlauf. Erst in weiteren Schritten wird man dann zur klinischen und ätiologischen Einordnung Testverfahren und apparative Zusatzuntersuchungen anwenden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1993

Authors and Affiliations

  • K. Maurer
    • 1
  • L. Frölich
    • 1
  • R. Ihl
    • 2
  1. 1.Psychiatrische UniversitätsklinikWürzburgGermany
  2. 2.Rheinische Landes- und HochschulklinikPsychiatrische Klinik der Heinrich-Heine-UniversitätDüsseldorfGermany

Personalised recommendations