Advertisement

Korrelationsanalyse mit zeitdiskreten Signalen

  • Rolf Isermann
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Ausgehend von den in Kapitel 5 behandelten Grundlagen der Korrelationsanalyse wird in diesem Kapitel speziell der Fall zeitdiskreter Signale betrachtet, der heute bei der digitalen Signalverarbeitung im Vordergrund steht. Die Unterschiede in der Behandlung von zeitkontinuierlichen und zeitdiskreten Signalen sind an sich gering und beschränken sich zunächst bei der Bildung der Korrelationsfunktionen auf den Ersatz der Integration durch eine Summe. In Abschnitt 6.1 wird die Schätzung der Korrelationsfunktionen betrachtet, aber dieses mal für Signalabschnitte endlicher Länge und mit einer ausführlichen Betrachtung der Schätzunsicherheiten. Eine besondere Eigenschaft der Verarbeitung zeitdiskreter Signale ist die Möglichkeit der Bildung von rekursiven Schätzgleichungen. Dies wird am Beispiel der rekursiven Korrelation eingeführt. Der Abschnitt 6.2 ist der Korrelationsanalyse dynamischer Prozesse gewidmet. Dann schließt sich in Abschnitt 6.3 eine ausführliche Behandlung der binären Testsignale an.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1992

Authors and Affiliations

  • Rolf Isermann
    • 1
  1. 1.Institut für Regelungstechnik, Fachgebiet Regelsystemtechnik und ProzeßautomatisierungTH DarmstadtDarmstadtGermany

Personalised recommendations