Advertisement

Freundschaft: Merkmale, Bedeutung, Vorkommen

  • Jürgen W. L. Wagner
Chapter
Part of the Lehr- und Forschungstexte Psychologie book series (LEHRTEXTE, volume 42)

Zusammenfassung

Freundschaften sind eine derart vertraute Form sozialer Beziehungen, daß wissenschaftliche Bemühungen um ihren Begriff überflüssig erscheinen mögen. Ansätze zu Bestimmungsversuchen kommen zwar häufig genug vor, sind aber immer so stark vom Alltagsverständnis und von der Alltagserfahrung getragen, daß sie nicht nur Unterschiedliches akzentuieren, sondern auch unsystematisch und unvollständig bleiben — woran übrigens gleich die Frage anzuschließen wäre, wie das Kriterium inhaltlicher Vollständigkeit für den wissenschaftlichen Freundschaftsbegriff überhaupt erfüllt werden kann. Unter entwicklungspsychologischen Gesichtspunkten gilt es außerdem zu bedenken, daß Freundschaftsdefinitionen und -umschreibungen meist aus der Perspektive des Erwachsenen formuliert und übernommen werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • Jürgen W. L. Wagner
    • 1
  1. 1.Universität Koblenz / LandauZentrum für empirische pädagogische ForschungLandauDeutschland

Personalised recommendations