Advertisement

Das Fazialisödem, ein tierexperimentelles Modell

  • A. Schadel
  • E. Seifert
Conference paper
Part of the Verhandlungsbericht der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie book series (VBDG HNO, volume 1991 / 2)

Zusammenfassung

Seit den von Moxon (1869) postmortal durchgeführten deskriptiven Untersuchungen über die periphere Fazialisparese steht das von ihm beschriebene interstitielle endoneurale Ödem des N. facialis im Mittelpunkt aller pathophysiologischen Überlegungen. Der N. facialis des Kaninchens, aber auch der des Homo sapiens, enthält Histamin, das überwiegend in den basophilen metachromatischen Granula von intraneural liegenden Mastzellen gespeichert ist.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • A. Schadel
    • 1
  • E. Seifert
    • 1
  1. 1.MannheimDeutschland

Personalised recommendations