Neue monoklonale Antikörper gegen Keratine: Immunblot und immunhistochemische Ergebnisse an normalem und maligne transformiertem Plattenepithel des Kopf-Hals-Bereiches

  • D. Mischke
  • H. Lobeck
  • A. G. Wild
Conference paper
Part of the Verhandlungsbericht der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie book series (VBDG HNO, volume 1991 / 2)

Zusammenfassung

Keratine, die spezifischen Proteine der Intermediär-Filamente von Epithelien, sind sensitive molekulare Marker epithelialer Differenzierungsleistungen. Zum Nachweis ihrer differentiellen Verteilung in den verschiedenen Epithelgeweben und epithelialen Tumoren, und damit einer sicheren Bestimmung des vorherrschenden Differenzierungsstatus, bedarf es jedoch solcher Antikörper, die möglichst nur mit einem oder wenigen Polypeptiden aus der Keratin-Familie reagieren. Die Herstellung entsprechender Antikörper ist allerdings schwierig, weil die verschiedenen Keratine einen hohen Verwandschaftsgrad aufweisen, der im Bereich der zentralen Domäne bis zu 90% betragen kann.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • D. Mischke
    • 1
  • H. Lobeck
    • 1
  • A. G. Wild
    • 1
  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations