Advertisement

Zur Neurobiologie der Hypoglossus-Fazialis-Anastomose im Tiermodell

  • A. Gunkel
  • W. F. Neiss
  • E. Stennert
  • O. Guntinas Lichius
Conference paper
Part of the Verhandlungsbericht der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie book series (VBDG HNO, volume 1991 / 2)

Zusammenfassung

Die Hypoglossus-Fazialis-Anastomose wurde erstmalig von Körst 1901 am Menschen ausgeführt. Nach dieser Kreuzanastomose übernehmen die Motoneurone des Hypoglossuskerns anstelle der des Fazialis die Innervation der mimischen Muskulatur. Welche funktionellen, neurobiologischen und morphologischen Veränderungen nach einer Kreuzanastomose im Gehirn selbst ablaufen, ist noch weitgehend unbekannt und bislang niemals im Tiermodell untersucht worden. Wir haben eine solche Untersuchung am Tiermodell der Wistarratte begonnen und stellen hier die Operationstechnik bei der Ratte vor, sowie Befunde der Wirkung der Hypoglossus-Fazialis-Anastomose auf die synaptische Plastizität im Hirnstamm.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • A. Gunkel
    • 1
  • W. F. Neiss
    • 1
  • E. Stennert
    • 1
  • O. Guntinas Lichius
    • 1
  1. 1.KölnDeutschland

Personalised recommendations