Advertisement

Brain-Mapping-Befunde bei Patienten mit zentralen Gleichgewichtsfunktionsstörungen

  • A. Hahn
  • C.-F. Claussen
  • D. Schneider
  • Ch. Kolchev
Conference paper
Part of the Verhandlungsbericht der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie book series (VBDG HNO, volume 1991 / 2)

Zusammenfassung

An einem Kollektiv von neurootologischen Patienten mit zentralen Gleichgewichtsfunktionsstorungen werden simultan die klassische Aequilibriometrie mit polygraphiseher Elektronystagmographie sowie kalorischer per- und postrotatorischer Reizung und Cranio-Corpo-Graphie parallel zum sequentiell dynamischen EEG-Mapping angewendet. Letzteres ist ein neues hochauflösendes bildgebendes Verfahren zur Untersuchung der spontanen Hirntätigkeit sowie der Hirntätigkeit unter dem Einfluß von Sinnesreizen. Für das Brain Electrical Activity Mapping (BEAM) wird in der Neurootologie der Universitäts-HNO-Klinik in Würzburg ein 17-Kanal-Picker-Schwarzer-Brain-Mapping-Gerät verwendet. Die Elektrodenaufnahme ist für die EEG-Untersuchung am elektronisch programmierbaren Drehstuhl angebracht.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • A. Hahn
    • 1
  • C.-F. Claussen
    • 1
  • D. Schneider
    • 1
  • Ch. Kolchev
    • 1
  1. 1.WürzburgDeutschland

Personalised recommendations