Advertisement

Magnetstimulation an der Riechbahn

  • C. Herberhold
  • M. Gerken
Conference paper
Part of the Verhandlungsbericht der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie book series (VBDG HNO, volume 1991 / 2)

Zusammenfassung

Die Erregung sensorischer Strukturen durch zeitlich veränderte Magnetfelder sind bislang nicht beschrieben. Durch Variation von Ort und Richtung des Magnetfeldes einer handelsüblichen Magnetspule wurden erstmals reproduzierbare Reizbedingungen an der Riechbahn erarbeitet. Im Mittelungsverfahren sind bereits bei 20 Wiederholungen von reizkorrelierten EEG-Passagen nach transkranieller Magnetstimulation Potentialschwankungen von der Schädeloberfläche bei bipolarer Ableitung Vertex-Schläfe registrierbar, die mit der Riechleistung korrelieren.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • C. Herberhold
    • 1
  • M. Gerken
    • 1
  1. 1.BonnDeutschland

Personalised recommendations