Klinische und neurophysiologische Verlaufsuntersuchungen nach Herztransplantation

  • H. Strenge
  • H. Porschke
  • C. Stauch
  • L. Döring
  • L. Freise
  • U. Steller
  • B. Völker-Heyse
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Neurologie book series (VDGNEUROLOGIE, volume 6)

Zusammenfassung

Herztransplantierte Patienten sind aufgrund ihrer speziellen Anamnese, des chirurgischen Eingriffs mit extrakorporalem Kreislauf, der komplikationsträchtigen postoperativen Phase und der immunsuppressiven Therapie mit Cyclosporin A einer Vielzahl von Risikofaktoren ausgesetzt, die sich auf die Funktion des peripheren und zentralen Nervensystems auswirken können (1, 2, 4, 7). In einer ersten Pilotstudie zeigte sich bei diesem Personenkreis ein auffallend hoher Anteil an pathologischen elektrodiagnostischen Befunden (5). Die vorliegende Untersuchung dient einer systematischeren Erfassung des klinisch-neurologischen und neurophysiologischen Status dieser Patienten im postoperativen Verlauf.

Literatur

  1. 1.
    Gross M, Sweny P, Pearson R, Kennedy J, Fernando O, Moorhead J (1982) Rejection encephalopathy. J Neurol Sci 56:23–34PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Hail WA, Martinez A, Dummer J, Griffith B, Hardesty R, Bahnson H, Lunsford D (1989) Central nervous system infections in heart and heart-lung transplant recipients. Arch Neurol 46:173–177CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Kahan BD (1989) Cyclosporin. New Engl J Med 321:1725–1738PubMedCrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Lane R, Roche S, Leung A, Greco A, Lange L (1988) Cyclosporin neurotoxicity in cardiac transplant recipients. J Neurol Neurosurg Psychiat 51:1434–1437PubMedCrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Porschke H, Strenge H, Klostermann H (1989) Neurological findings in patients before and after heart transplantation using clinical and electrophysiological methods. Correlation to clinical history and immunosuppressive medication. Intern Conf “The Brain and Cardiac Surgery”, OxfordGoogle Scholar
  6. 6.
    Strenge H, Lindner V, Paulsen G, Regensburger D, Tiemann S (1990) Early neurological abnormalities following coronary artery bypass surgery. Eur Arch Psychiatr Neurol Sci 239:277–281CrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Weissenbom K, Feistner H, Wahlers T, Fieguth H (1988) Periphere Neuropathien nach Herztransplantation - eine bisher unbekannte Nebenwirkung des Ciclosporin. Akt Neurol 15:22–24CrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    Zeitlhofer J, Saletu P, Asenbaum S, Anderer P, Fitzal S, Wolner E (1988) Neuromonitoring bei Herzoperationen: Prä- und postoperative Ergebnisse von EEG, SEP und frühen AEP bei Patienten mit extrakorporalem Bypass. Z EEG-EMG 19:181Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • H. Strenge
  • H. Porschke
  • C. Stauch
  • L. Döring
  • L. Freise
  • U. Steller
  • B. Völker-Heyse

There are no affiliations available

Personalised recommendations