Veränderungen atherosklerotischer Plaques der Karotisarterien und ihre klinische Relevanz: Eine 2jährige B-Bildsonographische Prospektivstudie

  • T. Meier
  • C. Weiller
  • E. B. Ringelstein
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Neurologie book series (VDGNEUROLOGIE, volume 6)

Zusammenfassung

Um die klinische Dignität und Prognose arteriosklerotischer Plaques der Karotisarterien besser abschätzen zu können, haben wir über einen Zeitraum von zwei Jahren mittels hochauflösender B-Bild Sonographic prospektiv die Verändemngen der Morphologie solcher Gefäßläsionen untersucht und zu klinischen Befunden in Beziehung gesetzt. Instabilität oder Konstanz von Karotisplaques sollten mit Risikofaktoren und dem Auftreten von Symptomen korreliert werden. Insgesamt wurden 1987108 Patienten mit im Duplex Scan gut dokumentierbaren Läsionen in die Studie aufgenommen und über 2 Jahreprospektiv verfolgt. 15 Patienten konnten nicht über die gesamte Zeit nachuntersucht werden (11 starben, 1 OP, 3 non compliant). Es verblieben 186 Karotisarterien von 61 Männern und 32 Frauen (Durchschnittsalter: 63 Jahre). 17 Karotisarterien waren bereits vor Beginn der Verlaufs-studie symptomatisch gewesen. Die Gefäßläsionen wurden mit einem hochauflösenden Duplex Scan (Biosound2000 SA, 7,5 MHz) von zwei Untersuchern unabhängig voneinander untersucht und auf Videoband dokumentiert. Im Falle diskrepanter Beurteilungen oder Änderungen der Plaquemorphologie wurden die Videobänder revidiert und ein Expertenkonsens herbeigeführt. Nur Läsionen mit mehr als 1 mm Dicke wurden bewertet und Plaques von diffusen Läsionen abgegrenzt.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • T. Meier
  • C. Weiller
  • E. B. Ringelstein

There are no affiliations available

Personalised recommendations