Advertisement

Brain Electrical Activity Mapping — Eine weitere objektive Projektionsebene für neurootologische Funktionsprüfungen

  • U. E. Fraaß
  • C.-F. Claussen
  • D. Schneider
  • A. Hahn
Conference paper
Part of the Verhandlungsbericht der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie book series (VBDG HNO, volume 1990 / 2)

Zusammenfassung

Neurootologische Zielstellung der Anwendung des topographischen Brain Mapping ist es, kortikale Projektionen der Hirnaktivität nach vestibulärer und visueller Stimulierung darzustellen.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • U. E. Fraaß
    • 1
    • 2
  • C.-F. Claussen
    • 1
    • 2
  • D. Schneider
    • 1
    • 2
  • A. Hahn
    • 1
    • 2
  1. 1.WürzburgDeutschland
  2. 2.PragTschechische Republik

Personalised recommendations