Advertisement

Der Einsatz von Faktor XIII bei operierten Patienten mit Wundheilungsstörungen

  • J. Silberzahn
  • B. Lang
Conference paper
Part of the Verhandlungsbericht der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie book series (VBDG HNO, volume 1990 / 2)

Zusammenfassung

Müssen chemotherapeutisch behandelte, radiierte, kachektische oder an Diabetes mellitus erkrankte Patienten operiert werden, kommt es häufig zu Wundheilungsstörungen. Faktor XIII ist ein Protein, das in Leber und Thrombozyten gebildet wird, und sich in fast allen Geweben finden läßt. Nachdem es durch Ca-Ionen und Thrombin zum aktiven Faktor XIII-a umgewandelt wurde, führt dieses zur Verknüpfung von Fibrinmonomeren zum Fibrinnetz. Darüber hinaus stimuliert Faktor XIII Fibroblasten und Osteoblasten.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • J. Silberzahn
    • 1
  • B. Lang
    • 1
  1. 1.GießenDeutschland

Personalised recommendations