Advertisement

Literatur

  • Eberhard Armin Amelung

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

Zitierte Werke

  1. Abermeth H-D (1989) Ethische Grundfragen in der Krankenpflege. Vandenhoeck & Ruprecht, GöttingenGoogle Scholar
  2. Achinger H (1958) Sozialpolitik als Gesellschaftspolitik: Von der Arbeiterfrage zum Wohlfahrtsstaat. Rowohlt, HamburgGoogle Scholar
  3. Amudsen DW, Femgem GB (1982) Philanthropy in Medicine: Some historical perspectives. In: Shelp EE (ed) Beneficence and health care. Reidel, Dordrecht (Philosophy and medicine vol 11, pp 1–31 )Google Scholar
  4. Andersen HH, Schulenberg JM von der (1990) Konkurrenz und Kollegialität: Ärzte im Wettbewerb. Ed. Sigma Bohn, BerlinGoogle Scholar
  5. Arnim HH von (1977) Gemeinwohl und Gruppeninteressen: Die Durchsetzungsschwäche allgemeiner Interessen in der Demokratie. Metzner, Frankfurt am MainGoogle Scholar
  6. Arnold M (1986) Medizin zwischen Kostendämpfung und Fortschritt. Hirzel, StuttgartGoogle Scholar
  7. Arnold M (1989) Die Legitimation und die Grenzen einer ökonomischen Bewertung der Medizin (Manuskript)Google Scholar
  8. Arnold M (1990) HerausforArnoldderungen an die Gesundheitspolitik. Arbeit Sozialpolitik 7: 246Google Scholar
  9. Bachmann M (1952) Die Nachwirkungen des hippokratischen Eides. Triltsch, WürzburgGoogle Scholar
  10. Balint M ( 1951, 1965 ) Der Arzt, sein Patient und die Krankheit. Klett, StuttgartGoogle Scholar
  11. Becker P (1979) „Wahrheit“. In: Seidler E (Hrsg) (1979) Wörterbuch medizini-scher Grundbegriffe: Eine Einführung in die Heilkunde in 86 Artikeln. Herder, Freiburg, S 348–352Google Scholar
  12. Bell HI (1948) Philanthropy in the papyri of the Roman period. Hommages à Joseph Bidez et à Franz Cumont. Collection Latomus II, Brussels, pp 31 ffGoogle Scholar
  13. Bentham J ( 1975, 11789) An introduction to the principles of morals and legislation. London. In: Höffe 0 (1975) Einführung in die utilitaristische Ethik. Beck, München, S 35–58Google Scholar
  14. Bogs H (1982) Staat und Selbstverwaltung im gesundheitsökonomischen Planungssystem der GKV. In: Bogs H, Herder-Dorneich P, Schenk EK, Wittkämper GW (Hrsg) Gesundheitspolitik zwischen Staat und Selbstverwaltung. Deutscher Arzte-Verlag, Köln-Lövenich, S 415 ffGoogle Scholar
  15. Bonhoeffer D (121988, 21949) Ethik. Kaiser, MünchenGoogle Scholar
  16. Bundestag (1988) Zwischenbericht der Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages „Strukturreform in der gesetzlichen Krankenversicherung“. Drucksache 11/3267, BonnGoogle Scholar
  17. Bundestag (1990) Endbericht der Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages „Strukturreform der gesetzlichen Krankenversicherung“. Drucksache 11/6380, BonnGoogle Scholar
  18. Davis A (1986) Das ethische Dilemma in der Krankenpflege. Teilt. Krankenpflege/Soins infirmiers 1986/8: 38 ff.Google Scholar
  19. Davis A (1986) Das ethische Dilemma in der Krankenpflege. Teil 2. Krankenpflege/Soins infirmiers 1986/10: 81 ff.Google Scholar
  20. Dettling W (Hrsg) (1976) Macht der Verbände: Ohnmacht der Demokratie. Olzog, MünchenGoogle Scholar
  21. Dührssen A (1981) Die biographische Anamnese unter tiefenpsychologischem Aspekt. Vandenhoeck & Ruprecht, GöttingenGoogle Scholar
  22. Edelstein L (1969) Der hippokratische Eid. Artemis, Zürich StuttgartGoogle Scholar
  23. Ferber C von, Radebold H, Schulenberg JM von der (1989) Die demographische Herausforderung: Das Gesundheitssystem angesichts einer veränderten Bevölkerungsstruktur. Bleicher, Gerlingen ( Beiträge zur Gesundheitsökonomie, Bd 23 )Google Scholar
  24. Fletcher J (1966) Situation ethics. Westminster Press, PhiladelphiaGoogle Scholar
  25. Ford, JAG, Trygstad-Durland LN, Nehus BC (1986) Sich entscheiden lernen-eine Anleitung für Krankenschwestern und Pfleger. Recom, BaselGoogle Scholar
  26. Freidson E (1975) Dominanz der Experten: Zur sozialen Struktur der medizinischen Versorgung. Urban & Schwarzenberg, MünchenGoogle Scholar
  27. Freidson E (1979) Der Arztestand: Berufs-und wissenschaftssoziologische Durchleuchtung einer Profession. Enke, StuttgartGoogle Scholar
  28. Frevert U (1984) Krankheit als politisches Problem 1770 bis 1880. Vandenhoeck & Ruprecht, GöttingenGoogle Scholar
  29. Gäfgen G (1967) Die Marktmacht sozialer Gruppen. In: Ortlieb HD, Molitor B (Hrsg) Hamburger Jahrbuch für Wirtschafts-und Gesellschaftspolitik. Moliv, Tübingen, S 45 ffGoogle Scholar
  30. Gäfgen G (1986) Die ethische Problematik von Allokationsentscheidungen: Am Beispiel des Ressourceneinsatzes im Gesundheitswesen. In: Enderle G (Hrsg) Ethik und Wirtschaftswissenschaften. Duncker & Humblot, Berlin (Schriften des Vereins für Socialpolitik, NF, Bd 147, S 249 ff)Google Scholar
  31. Gäfgen G (1988) Gesundheitspolitik als Verteilungspolitik. Med Mensch Gesellschaft 2:95 ffGoogle Scholar
  32. Gäfgen G (Hrsg) (1986) Ökonomie des Gesundheitswesens. Duncker & Hum-blot, BerlinGoogle Scholar
  33. Galbraith JK (1954) Countervailing power. Am Econ Rev 44/2:1 ffGoogle Scholar
  34. Galbraith JK (1956) Der amerikanische Kapitalismus im Gleichgewicht der Wirtschaftskräfte. Walter, Stuttgart, Wien, ZürichGoogle Scholar
  35. Genewein CM, Sporken P (1977) Menschlich Pflegen: Grundzüge einer Berufsethik für Pflegeberufe. Patmos, DüsseldorfGoogle Scholar
  36. Goldammer HD (1964) Die Beziehungen zwischen Kassenärztlichen Vereinigungen und Krankenkassen. Dissertation, Universität WürzburgGoogle Scholar
  37. Hamm W, Neubauer G (Hrsg) (1985) Wettbewerb im Gesundheitswesen: Bleicher, Gerungen ( Beiträge zur Gesundheitsökonomie, Bd 7 )Google Scholar
  38. Heister E, Seidler E (1989) Ethik in der ärztlichen Ausbildung an den Hochschulen der Bundesrepublik Deutschland. Ergebnisse einer Umfrage. Ethik Med 1: 13–23Google Scholar
  39. Hendler R (1984) Selbstverwaltung als Ordnungsprinzip. Carl Heymanns, Berlin Bonn MünchenGoogle Scholar
  40. Henke KD (1985a) Die Rolle des Versicherungsprinzips in der gesetzlichen Krankenversicherung. In: Schmähl W (Hrsg) Versicherungsprinzip und soziale Sicherung. Mohr, Tübingen, S 55 ffGoogle Scholar
  41. Henke KD (1985b) Mehr Markt erfordert einen starken Staat. In: Hamm W, Neubauer G (Hrsg) Wettbewerb im Gesundheitswesen. Gerlingen (Beiträge zur Gesundheitsökonomie, Bd 7, S 297–305 )Google Scholar
  42. Herder-Dornich P (1976) Wachstum und Gleichgewicht im Gesundheitswesen: Die Kostenexplosion der GKV und ihre Steuerung. Westdeutscher Verlag, OpladenGoogle Scholar
  43. Herder-Domeich P (1980) Gesundheitsökonomik: Systemsteuerung und Ordnungspolitik im Gesundheitswesen. Enke, StuttgartGoogle Scholar
  44. Herder-Dorneich P (1982a) Der Sozialstaat in der Rationalitätenfalle. Kohlhammer, Stuttgart Berlin Köln MainzGoogle Scholar
  45. Herder-Dorneich P (1982b) Gesundheitspolitik als Ordnungspolitik. In: Bogs H, Herder-Dorneich P, Schenk EK, Wittkämper GW (Hrsg) Gesundheitspolitik zwischen Staat und Selbstverwaltung. Deutscher Ärzteverlag, Köln-Lövenich, S 481 ffGoogle Scholar
  46. Herder-Dorneich P (1985) Wettbewerb und Rationalitätenfallen im System der GKV. In: Hamm W, Neubauer G (Hrgs) Wettbewerb im Gesundheitswesen. Bleicher, Gerlingen (Beiträge zur Gesundheitsökonomie, Bd 7, S 13 )Google Scholar
  47. Herder-Domeich P, Wasem J (1986) Krankenhausökonomik zwischen Humanität und Wirtschaftlichkeit. Nomos, Baden-BadenGoogle Scholar
  48. Höffe 0 (1975) Einführung in die utilitaristische Ethik. Beck, MünchenGoogle Scholar
  49. Jacob W (1985) Medizinische Anthropologie: Krehl, Siebeck und V von Weizsäcker. In: Doerr W (Hrsg) Semper apertus: 600 Jahre RuprechtKarls-Universität Heidelberg, Bd 4. Springer, Berlin Heidelberg New York Tokyo, S 12–160Google Scholar
  50. Jonas H (1979) Das Prinzip Verantwortung. Versuch einer Ethik für die technologische Zivilisation. Insel, Frankfurt am MainGoogle Scholar
  51. Jonas H (1985) Technik, Medizin und Ethik. Praxis des Prinzips Verantwortung. Insel, Frankfurt am MainGoogle Scholar
  52. Jonsen AR (1977) Do no harm: Axiom of medical ethics. In: Spicker SF, Engelhardt HT (eds) Philosophical medical ethics: Its nature and significance. Reidel, Dordrecht, pp 27 fGoogle Scholar
  53. Kant I (1955, 21786, 1785) Grundlegung zur Metaphysik der Sitten. Königlich Preußische/Deutsche Akademie der Wissenschaften, Berlin (Gesammelte Schriften, 23 Bde. Berlin Leipzig, 1900–1955)(abgek.: AA)Google Scholar
  54. Kaufmann FX (1981) Gesellschaftspolitische Bedingungen sozialpolitischer Intervention: Staat, intermediäre Instan7pn und Selbsthilfe. Z Sozialreform, 1:31 ffGoogle Scholar
  55. Kirsch G (1974) Die Betroffenen und die Beteiligten. Ehrenwirth, München Koslowski P ( 1984 ) Ethik des Kapitalismus. Mohr, TübingenGoogle Scholar
  56. Krämer W (1989) Die Krankheit des Gesundheitswesens: Die Fortschrittsfalle der modernen Medizin. Fischer, Frankfurt am MainGoogle Scholar
  57. Krauss P (1974) Nedizinischer Fortschritt und ärztliche Ethik. Beck, MünchenGoogle Scholar
  58. Kurthen M, Linke D, Mopshopp D (1989) Teilhirntod und Ethik. Ethik Med 1: 134–142Google Scholar
  59. Luban-Plozza B, Egle U, Schüffel W (1978) Balint-Methode in der medizinischen Ausbildung. Fischer, StuttgartGoogle Scholar
  60. Männer L, Sieben G (Hrsg) (1987) Der Arbeitsmarkt im Gesundheitswesen. Bleicher, Gerlingen ( Beiträge zur Gesundheitsökonomie, Bd 11 )Google Scholar
  61. McClure W (1985) Competition strategy on medical care. In: Hamm W, Neubauer G (Hrsg) Wettbewerb im Gesundheitswesen. Bleicher, Gerlingen (Beiträge zur Gesundheitsökonomie, Bd 7, S 271–296 )Google Scholar
  62. Mill JS (1976) Der Utilitarismus. Reclam, StuttgartGoogle Scholar
  63. Mittelstraß J (1985) Wirtschaftsethik als wissenschaftliche Disziplin. In: Enderle G (Hrsg) Ethik und Wirtschaftswissenschaft. Duncker & Humblot, Berlin, S 22Google Scholar
  64. Müller AMK (1972) Die präparierte Zeit. Der Mensch in der Krise seiner eigenen Zielsetzungen. Radius, StuttgartGoogle Scholar
  65. Neubauer G (Hrsg) (1984) Alternativen der Steuerung des Gesundheitswesens. Bleicher, Gerlingen ( Beiträge zur Gesundheitsökonomie, Bd 13 )Google Scholar
  66. Neubauer G, Rebscher H (1984) Gemeinsame Selbstverwaltung: Eine ordnungspolitische Alternative fier die Gesundheitsversorgung. Wilfer, SpardorfGoogle Scholar
  67. Olson M (1968) Die Logik des kollektiven Handelns. Mohr, TübingenGoogle Scholar
  68. Pedroni G, Zweifel P (1990) Wie mißt man Gesundheit? Pharma-Information, Basel ( Studien zur Gesundheitsökonomie, Bd 14 )Google Scholar
  69. Pohlmeier H, Biefang S (1977) Kann man Krankheit messen? Med Mensch Gesellschaft 2:158 ffGoogle Scholar
  70. Rashdall H (1907) The theory of good and evil. Oxford Univ Press, London Rapse H-H (1981) Herrschaft im Krankenhaus. Evangelische Theologie 41: 544fGoogle Scholar
  71. Raspe H-H (1990) Lebensqualität in der Medizin. Ethik Med 2: 1–4Google Scholar
  72. Rebscher H (1989) Die Perspektiven des Medizinischen Dienstes: Seine Einbindung in das System der GKV. Arbeit Sozialpolitik, 8/9:246 ffGoogle Scholar
  73. Rebscher H (1990) Der Ordnungsrahmen von Qualitätssicherungskonzepten in der GKV: Ziele, Bedingungen, Möglichkeiten und Grenzen In: Oberender P (Hrsg) Umbruch und Neuorientierung im Gesundheitswesen. PCO, Bayreuth, S19ffGoogle Scholar
  74. Rebscher H, GroBpietsch R, Lauer U, Schwartz FW (Hrsg) (1991) Beiträge der Sozialmedizin zum Versorgungsmanagement der Krankenversicherung. Asgard, St. AugustinGoogle Scholar
  75. Reich WT (ed) (1978) Encyclopedia of bioethics, vol 4. Free Press, New York Rich A (1984, 31987) Wirtschaftsethik. Grundlagen in theologischer Perspektive. Gütersloher Verlagshaus, GüterslohGoogle Scholar
  76. Ritschl D (1982) Das „story“-Konzept in der medizinischen Ethik. Z Allgemeinmedizin 3: 121–126Google Scholar
  77. Ricken F (1983) Allgemeine Ethik. Kohlhammer, StuttgartGoogle Scholar
  78. Ritschl D (1985) Nachdenken über das Sterben. In: Piechowiak H (Hrsg) Ethische Probleme der modernen Medizin. Matthias Grünewald, Mainz, S 144–157Google Scholar
  79. Ritschl D (1988) Medizinische Ethik in der Allgemeinmedizin. In: Zappe HA, Mattem HJ, Petzold E (Hrsg) Brücken von der Allgemeinmedizin zur Psychosomatik. Springer, Berlin Heidelberg New York Tokyo, S 150–154CrossRefGoogle Scholar
  80. Ritschl D (1989a) Ethik und psychosomatische Grundversorgung. In: Bergmann G (Hrsg) Psychosomatische Grundversorgung. Springer, Berlin Heidelberg New York Tokyo, S 9–14Google Scholar
  81. Ritschl D (1989b) Glossar: Ethik. Ethik Med 1: 63–64Google Scholar
  82. Ritschl D, Luban-Plozza B (1987) Die Familie: Risiken und Chancen: Eine therapeutische Orientierung. Birkhäuser/Springer, Basel Boston Berlin Heidelberg New York TokyoGoogle Scholar
  83. Rolf G, Spahn PB, Wagner G (Hrsg) (1988) Sozialvertrag und Sicherung: Zur ökonomischen Theorie staatlicher Versicherungs-und Umverteilungssysteme. Campus, Frankfurt am Main New YorkGoogle Scholar
  84. Roth JK (1985) Hilfe für Helfer: Balint-Gruppen. Piper, MünchenGoogle Scholar
  85. Schaper K (1978) Kollektivgutprobleme einer bedarfsgerechten Inanspruchnahme medizinischer Leistungen. Haag & Herchen, Frankfurt am MainGoogle Scholar
  86. Schlaudraff U (1989) Folgeprobleme bei Diagnoseverzicht (Anna L.), Kommentar II. Ethik Med 1: 110–111Google Scholar
  87. Schicke R (1981) Ökonomie des Gesundheitswesens. Vandenhoeck & Ruprecht, GöttingenGoogle Scholar
  88. Schmäht W (Hrsg) (1985) Versicherungsprinzip und soziale Sicherung. Mohr, TübingenGoogle Scholar
  89. Schneider F (1990) Der Einfluß von Interessengruppen auf gesundheitspolitische Entscheidungen: Einige theoretische Überlegungen mit Hilfe der ökonomischen Theorie der Politik. In: Oberender P (Hrsg) Umbruch und Neuorientierung im Gesundheitswesen. PCO, Bayreuth, S 169 ffGoogle Scholar
  90. Schulenberg JM von der (1981) Systeme der Honorierung frei praktizierender Ärzte und ihre Allokationswirkungen. Mohr, TübingenGoogle Scholar
  91. Schulenberg M von der (1987) Verbände als Interessenwahrer von Berufsgruppen im Gesundheitswesen. In: Männer L, Sieben G (Hrsg) Der Arbeitsmarkt im Gesundheitswesen. Bleicher, Gerlingen, S 373 ffGoogle Scholar
  92. Schulten H (31966) Der Arzt. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  93. Schumacher EFC (1973) Small is beautiful. A study of the economics as if people mattered. London, dt. ( 1978 ) Die Rückkehr zum menschlichen Maß. Alternativen für Wirtschaft und Technik. Rowohlt, Reinbek bei HamburgGoogle Scholar
  94. Schweisheimer W (1973) Das Recht auf den Tod. „Bill of Rights“ fir Krankenhauspatienten in Amerika veröffentlicht. Z Gerontol 6 /5: 348–350Google Scholar
  95. Schwenk H (1986) Ärztliche Schlichtungsstellen: In jedem vierten Fall wird gegen den Arzt entschieden. Ärztl Prax 38:92–94Google Scholar
  96. Seidler E (Hrsg) (1979) Wörterbuch medizinischer Grundbegriffe. Herder, FreiburgGoogle Scholar
  97. Selbmann HK (Hrsg) (1984) Qualitätssicherung ärztlichen Handelns. Bleicher, Gerlingen ( Beiträge zur Gesundheitsökonomie, Bd 16 )Google Scholar
  98. Shelly JA (1982) Ein Kranker braucht mehr als Tabletten. Entscheidungen am Krankenbett. Brockhaus, WuppertalGoogle Scholar
  99. Sidgwick H (71907, 1874) The methods of ethics. Macmillan, LondonGoogle Scholar
  100. Siebeck R (1949) Medizin in Bewegung: Klinische Erkenntnisse und ärztliche Aufgabe. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  101. Smigielski E (1985) Die Bedeutung des Versicherungsgedankens fir die gesetzliche Krankenversicherung. In: Schmähl W (Hrsg) Versicherungsprinzip und soziale Sicherung. Mohr, Tübingen, S 76 ffGoogle Scholar
  102. Solschenizyn A (1968) Krebsstation I. Luchterhand, Neuwied BerlinGoogle Scholar
  103. Spaemann R (1982) Moralische Grundbegriffe. Beck, MünchenGoogle Scholar
  104. Thiemeyer T (1986) Das ärztliche Honorar als Preis. In: Gäfgen G (Hrsg) Öko-Google Scholar
  105. nomie des Gesundheitswesens. Duncker & Humblot, Berlin, S 255 ffGoogle Scholar
  106. Tödt HE (1977) Versuch einer Theorie der ethischen Urteilsfindung. Z Evang Ethik 21:81 ffGoogle Scholar
  107. Tödt HE (1984) Die sittliche Urteilsbildung. In: Link C (Hrsg) Die Erfahrung der Zeit. Gedenkschrift fir Georg Picht. Klett-Cotta, Stuttgart, S 283 ffGoogle Scholar
  108. Troschke J von, Schmidt H (Hrsg) (1983) Ärztliche Entscheidungskonflikte. Enke, Stuttgart (Medizin in Recht und Ethik Bd 12 )Google Scholar
  109. Tschudin LV (1988) Ethik in der Krankenpflege. Recom, BaselGoogle Scholar
  110. Wasem J (1989) Grundprinzipien der Sozialpolitik am Beispiel der gesetzlichen Krankenversicherung. Arbeitspapiere des MDS, Reihe A, Nr. B. MDS, EssenGoogle Scholar
  111. Weizsäcker V von (1926) Der Arzt und der Kranke. In: Die Kreatur I (69–86).Google Scholar
  112. Gesammelte Schriften (1987), Bd 5. Suhrkamp, Frankfurt am Main, S 9–26 Weizsäcker V von (1943, ‘1940) Der Gestaltkreis: Theorie der Einheit vonGoogle Scholar
  113. Wahrnehmen und Bewegen. Thieme, LeipzigGoogle Scholar
  114. Weizsäcker V von (1951) Der kranke Mensch: Eine Einführung in die medizinische Anthropologie. Köhler, StuttgartGoogle Scholar
  115. Werner B (1990) Qualitätssicherung in der Medizin: Stand und Probleme. In: Oberender P (Hrsg) Umbruch und Neuorientierung im Gesundheitswesen. PCO, Bayreuth, S 53 ffGoogle Scholar
  116. Winterstein H (Hrsg) ( 1983, 1984) Selbstverwaltung als ordnungspolitisches Problem des Sozialstaates, Bd I (1983) und II (1984), Schriften des Vereins fur Socialpolitik, Neue Folge Bd 133 I und II, Berlin. Duncker & Humblot, BerlinGoogle Scholar
  117. Wissenschaftliche Arbeitsgruppe „Krankenversicherung“ (1988) Vorschläge zur Strukturreform der Krankenversicherung, Bleicher, GerlingenGoogle Scholar
  118. Wittkämper GW (1982) Die Weiterentwicklung des Gesundheitswesens unter einem sozialethisch begründeten Theorieansatz. In: Bogs H, Herder-Dorneich P, Schenck EK, Wittkämper GW (Hrsg) Gesundheitspolitik zwischen Staat und Selbstverwaltung: Zur Ordnungspolitik des Gesundheitswesens. Deutscher Ärzteverlag, Köln-Lövenich, S 521 ffGoogle Scholar
  119. Wunderli J, Weisshaupt K (1977) Medizin im Widerspruch. Walter, Olten Zweifel P ( 1982 ) Ein ökonomisches Modell des Arztverhaltens. Springer, Berlin Heidelberg New YorkGoogle Scholar

Weiterführende Literatur’

  1. British Medical Association (1984) Handbook of medical ethics. BMA Publications, LondonGoogle Scholar
  2. Duncan AS, Dunstan GR, Welboum RB (1977) Dictionary of medical ethics. Longman & Todd, LondonGoogle Scholar
  3. Eser A, Lutterotti M von, Sporken P (Hrsg) (1989) Lexikon Medizin, Ethik, Recht. (Unter Mitw. von Franz Josef Illhardt u. Hans-Georg Koch). Herder, Freiburg Basel WienGoogle Scholar
  4. Reich WT (ed) (1978) Encyclopedia of bioethics. (4 vols.) Free Press, New York LondonGoogle Scholar
  5. Seidler E (Hrsg) (1979) Wörterbuch medizinischer Grundbegriffe: Eine Einführung in die Heilkunde in 86 Artikeln. Herder, FreiburgGoogle Scholar
  6. Thomson WAR (1977) A dictionary of medical ethics and practice. John Wright & Sons, BristolGoogle Scholar

Bibliographien

  1. BIOETHICSLINE. Elektronische Datenbank (1987-). Zugang über MEDLINE oder DIMDI. Verwaltet von der Ethics Library des Kennedy Institute of Ethics, Washington/DCGoogle Scholar
  2. Hasting Center Hasting’s bibliography of ethics, biomedicine and professional responsibility. University Publications of America.Google Scholar
  3. MEDLINE. Elektronische Datenbank für die gesamte Medizin der National Library of Medicine. (Zugang über DIMDI oder auf CD-ROMs)Google Scholar
  4. Nevins MM (ed) (1977) Annoted bibliography of bioethics. Information Planning Association, Rockville/MDGoogle Scholar
  5. Walters L (ed) (1975–1980) Bibliography of bioethics, vol 1–6, Gale Research, Detroit; (1981–1983) vol 7–9, Free Press, New York; (1984-) vol 10 ff, Kennedy Institute of Ethics, Washington/DCGoogle Scholar

Zu den Grundlagen medizinischer Ethik

  1. Abernethy V (ed) (1980) Frontiers in medical ethics: Applications in a medical setting. Ballinger, Cambridge/MAGoogle Scholar
  2. Abrams N, Bucker M (1983) Medical ethics: A clinical textbook and references for health care professionals. MIT Press, Cambridge/MAGoogle Scholar
  3. Agich GJ (ed) (1982) Responsibility and health care Reidel, Dordrecht (Philosophy and medicine vol 12 )Google Scholar
  4. Ambroselli C (1988) L’éthique médicale. PUF, ParisGoogle Scholar
  5. Beauchamp TL, Childress JF (21983) Principles of biomedical ethics. Oxford Univ Press, New York OxfordGoogle Scholar
  6. Beauchamp TL, McCullough LB (1984) The moral responsibilities of physicians. Prentice Hall, Englewood Cliffs/NJGoogle Scholar
  7. Beauchamp TL, Walters L (eds) (1989) Contemporary issues in bioethic, 3rd edn. Wadsworth, Belmont/CAGoogle Scholar
  8. Bliss BP, Johnson AG (1975) Aims and motives in clinical medicine. Beckman, LondonGoogle Scholar
  9. Brody H (21981) Ethical decisions in medicine. Little Brown, Boston Bruaire C (1982) Medizin und Ethik. Patmos, DüsseldorfGoogle Scholar
  10. Campbell A (1972) Moral dilemmas in medicine. Williams & Wilkins, BaltimoreGoogle Scholar
  11. Cassell E, Siegler M (1985) Changing values in medicine. University Publications of America, Frederick/MDGoogle Scholar
  12. Downie RS, Calman KC (1987) Healthy respect: Ethics in health care. Faber & Faber, London BostonGoogle Scholar
  13. Eibach U (1976) Medizin und Menschenwürde: Ethische Probleme der Medizin aus christlicher Sicht. Theologischer Verlag Brockhaus, WuppertalGoogle Scholar
  14. Engelhardt TH (1986) The foundations of bioethics. Oxford Univ Press, New York OxfordGoogle Scholar
  15. Fletcher J (1960) Morals and medicine. Little Brown, BostonGoogle Scholar
  16. Fletcher J (1979) Humanhood: Essays in biomedical ethics. Prometheus Books, Buffalo/NYGoogle Scholar
  17. Francoeur R (1983) Biomedical ethics. Wiley, New YorkGoogle Scholar
  18. Gillon R (1985) Philosophical medical ethics. Wiley & Sons, ChichesterGoogle Scholar
  19. Gorovitz S, Macklin R, Jameton A (21983) Moral problems in medicine. Prentice Hall, Englewood Cliffs/NJGoogle Scholar
  20. Graber G, Beasley A, Eaddy J (1985) Ethical analysis of clinical medicine. Urban & Schwarzenberg, BaltimoreGoogle Scholar
  21. Hiring B (1972) Heilender Dienst: Ethische Probleme der modernen Medizin. Matthias Grünewald, MainzGoogle Scholar
  22. Hirsch E (1990) Médicine et éthique. Le devoir d’humanité. CERF, ParisGoogle Scholar
  23. Hunt R, Arras J (eds) (1979) Ethical issues in modern medicine. Mayfield, Palo Alto/CAGoogle Scholar
  24. Illhardt FJ (1985) Medizinische Ethik. Ein Arbeitsbuch. Springer, Berlin Heidelberg New York TokyoGoogle Scholar
  25. Isambert F-A, Terrenoire G (1986) Éthique des sciences de la vie et de la santé. La Documentation Francaise, ParisGoogle Scholar
  26. Jakobovits I (1975) Jewish medical ethics: A comparative and historical study of the Jewish religious attitude to medicine and its practice. Bloch, New YorkGoogle Scholar
  27. Jonsen AR, Siegler M, Winslade WJ (21986) Clinical ethics: A practical ap-proach to ethical decisions in clinical medicine. Macmillan, New York,Toronto, LondonGoogle Scholar
  28. Kleeberg J (1979) Eide und Bekenntnisse in der Medizin. Eine Anthologie. Karger, Basel MünchenGoogle Scholar
  29. Luther E (1986) Ethik in der Medizin. Verlag Volk und Gesellschaft, Berlin May WF ( 1983 ) The physician’s covenant: Images of the healer in medical ethics. Westminster, PhiladelphiaGoogle Scholar
  30. Munson R (1979) Intervention and reflection: Basic issues in medical ethics. Wadsworth, Belmont/CAGoogle Scholar
  31. Piechowiak H (Hrsg) (1985) Ethische Probleme der Modernen Medizin. Matthias Grünewald, MainzGoogle Scholar
  32. Purtilo RB, Cassel CK (1981) Ethical dimensions in the health professions. Saunders, Philadelphia London Toronto Mexico City Rio de Janeiro Sydney TokyoGoogle Scholar
  33. Ramsey P (1976) The patient as person: Explorations in medical ethics. Yale Univ Press, New Haven LondonGoogle Scholar
  34. Reiser SJ, Dyck Al, Curran WJ (eds) (1977) Ethics in medicine. Historical per-spectives and contemporary concerns. MIT Press, Cambridge/MA LondonGoogle Scholar
  35. Robison WL, Pritchard MS (eds) (1979) Medical responsibility. Humana, Clifton/NJGoogle Scholar
  36. Rössler D (1977) Der Arzt zwischen Technik und Humanität. Religiöse und ethische Aspekte der Krise im Gesundheitswesen. Piper, MünchenGoogle Scholar
  37. Sailer M (1982) Medizin in christlicher Verantwortung. Sittliche Orientierung in päpstlichen Verlautbarungen und Konzilsdokumenten. Schöningh, Paderborn München Wien ZürichGoogle Scholar
  38. Sass H-M (Hrsg) (1989) Medizin und Ethik. Reclam, StuttgartGoogle Scholar
  39. Schaefer H ( 1986, 1983 ) Medizinische Ethik. Fischer-Verlag für Medizin, HeidelbergGoogle Scholar
  40. Shannon TA (ed) (1976) Bioethics. Paulist, New YorkGoogle Scholar
  41. Shelp EE (ed) (1981) Justice and health care. Reidel, Dordrecht. (Philosophy and medicine vol 8 )Google Scholar
  42. Shelp EE (ed) (1982) Beneficence and health care. Reidel, Dordrecht (Philosophy and medicine vol 11 )Google Scholar
  43. Shelp EE (ed) (1985) Theology and bioethics. Exploring the foundations and frontiers. Reidel, Dordrecht (Philosophy and Medicine vol 20 )Google Scholar
  44. Siegler M (ed) (1986) Paying the price of medical progress. Univ of Michigan/Health Administration Press, Ann ArborGoogle Scholar
  45. Singer P (1984) Praktische Ethik. Reclam, StuttgartGoogle Scholar
  46. Smith HL (1970) Ethics and the new medicine. Abingdon, Nashville/TEGoogle Scholar
  47. Spicker SF, Engelhardt HT (1977) Philosophical medical ethics: Its nature andGoogle Scholar
  48. significance. Reidel, Dordrecht, Boston (Philosophy and medicine vol 3) Sporken P (1977) Die Sorge um den kranken Menschen: Grundlagen einer neuen medizinischen Ethik. Patmos, DüsseldorfGoogle Scholar
  49. Thomas J-P (1990) Misère de la bioéthique. Pour une morale contre les apprentis sorcies. Albin Michel, ParisGoogle Scholar
  50. Vaux K (1974) Biomedical ethics: Morality for the new medicine. New York Veatch RM ( 1981 ) A theory of medical ethics. Harper & Row, New YorkGoogle Scholar
  51. Veatch RM (1989) Cross cultural perspectives in medical ethics: Readings. Jones & Bartlett, Boston Portola ValleyGoogle Scholar
  52. Warner R (1980) Morality in medicine. Alfred, Sherman Oaks/CAGoogle Scholar
  53. Wunderli J, Weisshaupt K (Hrsg) (1977) Medizin im Widerspruch. Für eine humane und an ethischen Werten orientierte Heilkunde. Walter, Olten FreiburgGoogle Scholar

Zur hippokratischen Tradition

  1. Bachmann M (1952) Die Nachwirkungen des hippokratischen Eides. Med. Dissertation, Universität MainzGoogle Scholar
  2. Bethke H (1965) Eid, Gewissen, Treuepflicht. Stimme, Frankfurt am MainGoogle Scholar
  3. Deichgräber K (1955) Der hippokratische Eid. Hippokrates, StuttgartGoogle Scholar
  4. Edelstein L (1969) Der hippokratische Eid. Artemis, Zürich, StuttgartGoogle Scholar
  5. Liechtenthäler C (1979) Geschichte der Medizin. Deutscher Ärzteverlag, KölnGoogle Scholar
  6. Percival T (1803, 1975 ) Medical ethics: Or, a code of institutes and precepts, adapted to the professional conduct of physicians and surgeons. Johnson & Bicker, London New York (Reprint 1975: Huntington, New York/Krieger Publishing )Google Scholar
  7. Roth G (1962) Die ärztlichen Gelöbnisse heute: Eine weltweite Umfrage. Arzt und Christ 8: 11–34Google Scholar
  8. Shelp EE (1982) Beneficence and health care. Reidel, Dordrecht (Philosophy and medicine vol 11 )CrossRefGoogle Scholar
  9. Siefert H (1973) Der hippokratische Eid und wir? Plädoyer für eine zeitgemäße ärztliche Ethik: Ein Auftrag an den Medizinhistoriker. Kohlhauer, Frankfurt am Ma in FeuchtwangenGoogle Scholar

Zur Tradition der jüdischen medizinischen Ethik

  1. Bleich JD (1977) Contemporary Halakhic problems. Ktav, New York Bleich JD ( 1981 ) Judaism and healing. Ktav, New YorkGoogle Scholar
  2. Feldman DM (1974) Marital relations, birth control and abortion in Jewish law. Schocken, New YorkGoogle Scholar
  3. Green RM (1985) Contemporary Jewish medical ethics: A critical assessment.Google Scholar
  4. In: Shelp EE (ed) Theology and bioethics. Exploring the foundations and fron-tiers. Reidel, Dordrecht (Philosophy and medicine vol 20 pp 245–266 )Google Scholar
  5. Jakobovits I (1975) Jewish medical ethics: A comparative and historical study of the Jewish religious attitude to medicine and its practice. Bloch, New YorkGoogle Scholar
  6. Preuss J (31921) Biblisch-Talmudische Medizin. Karger, BerlinGoogle Scholar
  7. Rosner F (1972) Modem medicine and Jewish law. Yeshiva Univ Press, New YorkGoogle Scholar
  8. Rosner F, Bleich B (1979) Jewish bioethics. Sanhedrin, New YorkGoogle Scholar
  9. Tendier M (1975) Medical ethics: A compendium of Jewish moral, ethical and religious principles in medical practice. Committee on Religious Affairs or the Federation of Jewish Philanthropies, New YorkGoogle Scholar

Zur katholischen medizinischen Ethik

  1. Ashley BM, O’Rourke KD (1978) Health care ethics: A theological analysis. Catholic Hospital Association, St. LouisGoogle Scholar
  2. Böckle F (1977) Fundamentaltheologie. Kösel, MünchenGoogle Scholar
  3. Handbuch der christlichen Ethik ( 1978, 1982) 3 Bde. Herder, Freiburg (Bd 2, 1. Teil: Leben und Gesundheit; 2. Teil: Ehe und Familie )Google Scholar
  4. Häring B (1972) Heilender Dienst. Ethische Probleme der modernen Medizin. Matthias Grünewald, MainzGoogle Scholar
  5. Häring B (1979–1981) Frei in Christus. 3 Bde. Herder, Freiburg (Bd 3: Die Verantwortung des Menschen für das Leben, Teil 1: Bioethik)Google Scholar
  6. Healy E (1956) Medical ethics. Loyola Univ Press, ChicagoGoogle Scholar
  7. Kelly G (1953) Medico-Moral problems. Catholic Hospital Ass., St. LouisGoogle Scholar
  8. McCormick RA (1984) Health and medicine in the catholic tradition. Tradition in transition. Crossroad, New York (Health & Medicine in Faith Tradition Ser. )Google Scholar
  9. McFadden CJ (1967) Medical ethics. Davis, PhiladelphiaGoogle Scholar

Zur medizinischen Ethik im Protestantismus

  1. Barth K (1975) Die kirchliche Dogmatik. Bd 1,2: Die Lehre vom Wort Gottes (Allgemeine Ethik). Theologischer Verlag, ZürichGoogle Scholar
  2. Barth K (1969) Die kirchliche Dogmatik. Bd 3,4: Die Lehre von der Schöpfung (Spezielle Ethik, § 55: 1. Die Ehrfurcht vor dem Leben, 2. Der Schutz des Lebens). Theologischer Verlag, ZürichGoogle Scholar
  3. Becher W (Hrsg) (1979) Medizinische Ethik in der evangelischen Theologie und Ökumene. Evangelischer Presseverb. in Hessen und Nassau, Frankfurt am MainGoogle Scholar
  4. Fletcher J (1954, 1960) Morals and medicine. 1954: Princeton Univ Press, Princeton/1960: Beacon, BostonGoogle Scholar
  5. Fletcher J (1966) Situation ethics: The new morality. Westminster, PhiladelphiaGoogle Scholar
  6. Hübner J (1986) Die neue Verantwortung für das Leben. Ethik im Zeitalter von Gentechnologie und Umweltkrise. Kaiser, MünchenGoogle Scholar
  7. Köberle A (1973) Heilung und Hilfe: Christliche Wahrheitserkenntis in der Begegnung mit Naturwissenschaft, Medizin und Psychotherapie. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, DarmstadtGoogle Scholar
  8. Ramsey P (1970) The patient as person. Yale Univ Press, New HavenGoogle Scholar
  9. Rössler D (1977) Der Arzt zwischen Technik und Humanität. Religiöse und ethische Aspekte der Krise im Gesundheitswesen. Piper, MünchenGoogle Scholar
  10. Thielicke H (1968–1974) Theologische Ethik, Bd 1: Prinzipienlehre (bes. Kapitel 29 und 31). Mohr, TübingenGoogle Scholar
  11. Thielicke H (1970) Wer darf leben? Ethische Probleme der modernen Medizin. Goldmann, MünchenGoogle Scholar
  12. Thielicke H (1979) Wer darf sterben? Herder, FreiburgGoogle Scholar
  13. Vaux K (1974) Biomedical ethics: Ethics for a new medicine. Harper & Row, New YorkGoogle Scholar

Zur medizinischen Ethik im Islam

  1. Schacht J, Bosworth CE (eds) (1974) The legacy of Islam. Clarendon, Oxford Rispler-Chaim V (1989) Islamic medical ethics in the 20th century. Journal of medical ethics 15: 203–208Google Scholar

Zur medizinischen Ethik im Sozialismus

  1. Becher G (1973) Arzt und Patient im sozialistischen Recht. Verlag Volk und Gesellschaft, BerlinGoogle Scholar
  2. Ehmann G, Spaar H (1974) Das ärztliche Ethos in der entwickelten sozialisti- schen Gesellschaft. Akademie fur ärztliche Fortbildung in der DDR, BerlinGoogle Scholar
  3. Hoppe G (Hrsg) (1972) Lebensweise und Moral im Sozialismus. Dietz, BerlinGoogle Scholar
  4. Luther E (1986) Ethik in der Medizin. Verlag Volk und Gesellschaft, Berlin Philosophische Probleme der ÄrztlichenGoogle Scholar
  5. Ethik (1963) Wissenschaftliche Zeit-schrift der Karl-Marx-Universität, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Reihe, Bd 1. Karl-Marx-Universität, LeipzigGoogle Scholar
  6. Yeo C (1975) Psychiatry, the law and dissent in the Soviet Union, Rev Int Commission Jurists 14: 34–41Google Scholar

Zur Pflegeethik

  1. Abermeth H-D (1989) Ethische Grundfragen in der Krankenpflege. Vandenhoeck & Ruprecht, GöttingenGoogle Scholar
  2. Benjamin M, Curtis J (1981) Ethics in nursing. Oxford Univ Press, New York OxfordGoogle Scholar
  3. Brenner G (1990) Rechtskunde für das Krankenpflegepersonal einschließlich Al-ternpflegepersonal und andere Berufe im Gesundheitswesen. Fischer, StuttgartGoogle Scholar
  4. Brenner G, Adelhardt M (1987) Rechtskunde für das Krankenhauspersonal. Fi-scher, StuttgartGoogle Scholar
  5. Curtin L, Flaherty MJ (1982) Nursing ethics: Theories and pragmatics. Appleton & Lange, BowieGoogle Scholar
  6. Jameton A (1984) Nursing practice. The ethical issues. Prentice Hall, Englewood CliffsGoogle Scholar
  7. Muyskens JL (1982) Moral problems in nursing. A philosophical investigation. Rowman & Littlefield, TotowaGoogle Scholar
  8. Sporken P, Genewein CM (1975) Menschlich Pflegen: Grundzüge einer Berufsethik für Pflegeberufe. Patmos, DüsseldorfGoogle Scholar
  9. Thompson IE, Melia KM, Boyd KM (1983) Nursing ethics. Macmillan, EdinburghGoogle Scholar
  10. Tschudin LV (1988) Ethik in der Krankenpflege. Recom, BaselGoogle Scholar
  11. Veatch RM, Fry ST (1987) Case studies in nursing ethics. Lippincott, PhiladelphiaGoogle Scholar

Zu den Grundlagen und Theorie medizinischen Handelns

  1. Anschütz F (1982) Indikation zum ärztlichen Handeln Lehre, Diagnostik, Therapie, Ethik. Springer, Berlin Heidelberg New York TokyoGoogle Scholar
  2. Anschütz F (1987) Ärztliches Handeln. Grundlagen, Möglichkeiten, Grenzen, Widersprüche. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, DarmstadtGoogle Scholar
  3. Depner R (1974) Ärztliche Ethik und Gesellschaftsbild. Eine soziologische Untersuchung zur Entwicklung des Selbstverständnisses von Medinzinstudenten und Ärzten. Enke, StuttgartGoogle Scholar
  4. Hartmann F (1984) Patient, Arzt und Medizin. Vandenhoeck & Ruprecht, GöttingenGoogle Scholar
  5. Kliemt H (1986) Grundzüge der Wissenschaftstheorie. Eine Einführung für Mediziner und Pharmazeuten. Fischer, Stuttgart New YorkGoogle Scholar
  6. Pellegrino ED, Thomasma DC (1981) A philosophical basis of medical practice. Oxford Univ Press, New York OxfordGoogle Scholar
  7. Rothschuh KE (Hrsg) (1975) Was ist Krankheit? Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt (Wege der Forschung Bd 362 )Google Scholar
  8. Rothschuh KE (1978) Konzepte der Medizin in Vergangenheit und Gegenwart. Hippokrates, StuttgartGoogle Scholar
  9. Schaefer H (1979) Plädoyer fur eine neue Medizin. Piper, München ZürichGoogle Scholar
  10. Schipperges H, Seidler E, Unschuld P (1978) Krankheit, Heilkunst, Heilung. Karl Alber, Freiburg MünchenGoogle Scholar

Zu Medizin und Recht, Medizin und Gesellschaft

  1. Brazier M (1987) Medicine, patients and the law. Penguin, HarmondworthGoogle Scholar
  2. Doerr W, Jacob W, Laufs A (Hrsg) (1982) Recht und Ethik in der Medizin. Springer, Berlin Heidelberg New York TokyoGoogle Scholar
  3. Mason JK, McCall Smith RA (1987) Law and medical ethics. Butterworths, LondonGoogle Scholar
  4. Narr H (1987) Arzt-Patient-Krankenhaus. Beck, München (Beck-Rechtsberater)Google Scholar
  5. Strobowa FF (21989) Die ärztlichen Organisationen-Entstehung und Struktur -Ämter und Organisationen der Bundesrepublik Deutschland. Droste, DüsseldorfGoogle Scholar
  6. Wieland W (1986) Strukturwandel der Medizin und ärztliche Ethik. Philosophische Überlegungen zu Grundfragen einer praktischen Wissenschaft (Abhandlungen der Heidelberger Akademie der Wissenschaften, Philosophisch-historische Klasse). Winter, HeidelbergGoogle Scholar

Fallsammlungen

  1. Levine C, Veatch RM (eds) (21984, 1982 ) Cases in bioethics from the Hastings Center Report. The Hastings Center, Hastings-on-HudsonGoogle Scholar
  2. Thomas JE, Waluchow WJ (1987) Well and good: Case studies in biomedical ethics. Broadview, Lewiston/NYGoogle Scholar
  3. Troschke J von, Schmidt H (Hrsg) (1983) Ärztliche Entscheidungskonflikte. Enke, Stuttgart (Medizin in Recht und Ethik Bd 12 )Google Scholar
  4. Veatch RM (1977) Case studies in medical ethics. Harvard Univ Press, Cambridge/MA LondonGoogle Scholar
  5. Yezzi R. (1980) Medical ethics: Thinking about the unavoidable questions. Holt, Rinehart & Winston, New YorkGoogle Scholar

Zur Didaktik der medizinischen Ethik

  1. Boyd KM (1987) Report of a working party on the teaching of medical ethics. IME Publications, LondonGoogle Scholar
  2. Clouser KD (1980) Teaching bioethics: strategies, problems, and resources. The Hastings Center, Hastings-on-HudsonGoogle Scholar
  3. Gorovitz S (1973) Teaching medical ethics: A report of one approach. Case Western Reserve Univ, ClevelandGoogle Scholar
  4. Veatch RM, Gaylin W, Morgan C (eds) (1973) The teaching of medical ethics. The Hastings Center, Hastings-on-HudsonGoogle Scholar

Zur Einführung in die Ethik, z. T. mit Bezug zur medizinischen Ethik

  1. Bimbacher D, Hoerster N (Hrsg) (51984, 1976 ) Texte zur Ethik. Dtv, MünchenGoogle Scholar
  2. Höffe O (Hrsg) (1975) Einführung in die utilitaristische Ethik. Klassische und zeitgenössischen Texte. Beck, MünchenGoogle Scholar
  3. Höffe O (Hrsg) e 1986, 1979 ) Lexikon der Ethik. Beck, MünchenGoogle Scholar
  4. Jonas H (1979) Das Prinzip Verantwortung. Versuch einer Ethik für die technologische Zivilisation. Insel, Frankfurt am MainGoogle Scholar
  5. Jonas H (1985) Technik, Medizin und Ethik. Praxis des Prinzips Verantwortung. Insel, Frankfurt am MainGoogle Scholar
  6. Kant I ( 1961, 21786, 1785 ) Grundlegung zur Metaphysik der Sitten (mehrere Ausgaben erhältlich, z. B.: Reclam, Stuttgart )Google Scholar
  7. Kant I (1961) Kritik der praktischen Vernunft. Reclam, StuttgartGoogle Scholar
  8. Krings H, Baumgartner HM, Wild C (Hrsg) (1974) Handbuch philosophischer Grundbegriffe. Kösel, MünchenGoogle Scholar
  9. Ramsey IT (1973) Christian ethics and contemporary philosophy. Study edn. SCM Press Ltd., Study Edition. LondonGoogle Scholar
  10. Ritter J (Hrsg) (1971-) Historisches Wörterbuch (bisher Bd 1–7: A-P erschienen). Wissenschaftliche Buchgesellschaft, DarmstadtGoogle Scholar
  11. Singer P (1984) Practical ethics. Cambridge Univ Press, Cambridge (dt. 1982 Praktische Ethik. Reclam, Stuttgart )Google Scholar
  12. Spaemann R (1982) Moralische Grundbegriffe. Beck, MünchenGoogle Scholar
  13. Ross, David (1930) The Right and the good. Oxford Univ Press, OxfordGoogle Scholar

Zeitschriften für medizinische Ethik

  1. Arzt und Christ. Verlag Arzt und Christ, Wien; Schwabenverlag, Ostfildern (vierteljährlich)Google Scholar
  2. Bioethics. Blackwell, Oxford New YorkGoogle Scholar
  3. Ethics and Medicine. A christian perspective. Rutherford House Medical Ethics Project, Edinburgh Ethik in der Medizin. Springer, Heidelberg New York London Paris Tokyo (Organ der Akademie für Ethik in der Medizin)Google Scholar
  4. Hastings Center Report. The Hastings Center, Briarcliff Manor/ NYGoogle Scholar
  5. Journal of Medical Ethics. The journal of the Institute of Medical Ethics, LondonGoogle Scholar
  6. Journal of Medicine and PhilosophyGoogle Scholar
  7. Linacre Quarterly. A journal of the philosophy and ethics of medical practice. The National Federation of Catholic Physicians’ Guilds (850 Elm Grove Road, Elm Grove/WI 53122, USA)Google Scholar
  8. Man and Medicine. The journal of values and ethics in health careGoogle Scholar
  9. Medical Humanities and Bioethics. Institute of Medical Humanities, Univ of New England. Human Sciences Press, New YorkGoogle Scholar
  10. Medicina e morale. Rivista bimestrale di Bioetica, Deontologia, Università Cattolica del S. Cuore, RomaGoogle Scholar
  11. Medicine and Law. International Centre of Medicine and Law, Haifa/Israel; Mmabatho/South AfricaGoogle Scholar
  12. Medizin, Mensch, Gesellschaft. Enke, StuttgartGoogle Scholar

Zeitschriften mit medizinethischen Beiträgen

  1. Diakonie. Zeitschrift des Diakonisches WerkesGoogle Scholar
  2. Ethics. Univ of Chicago, Chicago/ILGoogle Scholar
  3. Forum Philosophie. Materialien für den Unterricht.Google Scholar
  4. Herderkorrespondenz. Herder, Freiburg im BreisgauGoogle Scholar
  5. Journal of Applied Philosophy. Univ of Hull Carfax Publishing, HullGoogle Scholar
  6. Journal of Religions Ethics. Rutgers Univ, publishing by Scholars PressGoogle Scholar
  7. Osservatore Romano. RomaGoogle Scholar
  8. Stimmen der Zeit. Herder, Freiburg im BreisgauGoogle Scholar
  9. Wege zum Menschen. Vandenhoek & Ruprecht, GöttingenGoogle Scholar
  10. Zeitschrift für evangelische Ethik. Gütersloher Verlagshaus, GüterslohGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1992

Authors and Affiliations

  • Eberhard Armin Amelung
    • 1
  1. 1.Institut für Theologie und GesellschaftFakultät für SozialwissenschaftenNeubibergBundesrepublik Deutschland

Personalised recommendations