Advertisement

Räumliches Wissen und Semantik im Kontext der Generierung von Wegbeschreibungen

  • P. Ruhrberg
  • H. Rutz
Conference paper
Part of the Informatik-Fachberichte book series (INFORMATIK, volume 245)

Kurzfassung

In diesem Beitrag sollen einige Fragen der Repräsentation und Interpretation räumlicher Konzepte diskutiert werden. Der Ausgangspunkt für die Fragestellung ist dabei das System KLEIST1, ein Generierungssystem zur Untersuchung von Prinzipien der Produktion kohärenter Texte. Es soll gezeigt werden, daß die Aufgabe der (inkrementellen) Generierung unter den Bedingungen der Verwendung einer Unifikationsgrammatik mit situationssemantischen Fundierung eine interessante Perspektive auf die Probleme der Domäne „Raumkonzepte“ liefert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

References

  1. 4.
    Kaplan R.M & Bresnan, J. 1982; Lexical Functional Grammar: A formal system for grammatical representation. In Bresnan, J. (Hrsg.) 1982. The Mental Representation of Grammatical Relations. MIT Press.Google Scholar
  2. 5.
    Einzelheiten zu dieser Hierarchie sowie zum Ablauf der Generierung sind in Meier et al. 1988 dokumentiert.Google Scholar
  3. 6.
    Barwise, J. & Perry, J. 1983; Situations and Attitudes. Cambridge (Mass.): MIT Press.Google Scholar
  4. 8.
    Gawron, J.M. 1986; Situations and Prepositions. In Linguistics and Philosophy 9, S. 327-382. Vgl. Kolibri Bd.9 (Meier et al. 1988) für einen noch stärker an Gawron angelehnten Analyseversuch.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1990

Authors and Affiliations

  • P. Ruhrberg
    • 1
  • H. Rutz
    • 1
  1. 1.DFG-Forschergruppe KohärenzUniversität BielefeldDeutschland

Personalised recommendations