Advertisement

Eine hybride Repräsentation von Objektbewegungen: Von analogen zu propositionalen Beschreibungen

  • Michael Mohnhaupt
Conference paper
Part of the Informatik-Fachberichte book series (INFORMATIK, volume 245)

Zusammenfassung

Das ‘Verstehen’ von Objektbewegungen ist ein wichtiger Bestandteil höherer kognitiver Prozesse, sowohl für biologische, als auch für maschinelle Systeme. Ein allgemeines Ziel einer adäquaten Modellierung von Objektbewegungen ist möglichst große Vorhersagekraft. Sie ist z.B. erforderlich, um zeitabhängige Ereignisse zu erkennen, für eine Bewegungsplanung, um Hindernissen auszuweichen und um Schlüsse über zeitveränderliche Umgebungen zu ziehen. Bei geeignetem Vorwiesen über eine Szene ist damit auch eine Steuerung und Verbesserung visueller Prozesse möglich.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1990

Authors and Affiliations

  • Michael Mohnhaupt
    • 1
  1. 1.Fachbereich Informatik Arbeitsbereich ‘Kognitive Systeme’Universität HamburgHamburg 50Deutschland

Personalised recommendations