Advertisement

Gentamicintherapie des Morbus Menière mit Hilfe automatischer Nystagmusanalyse

  • M. Westhofen
  • U. Koch
Conference paper
Part of the Verhandlungsbericht der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie book series (VBDG HNO, volume 1989 / 2)

Zusammenfassung

Die Gentamicintherapie des Morbus Menière wird an der Hamburger Klinik in den Fällen praktiziert, in denen die Saccotomie (endolymphatische Shunt Operation) erfolglos bleibt. Über einen Katheter in der runden Fensternische wird 5-stdl. je 0,1 ml Gentamicinsulfatlösung (= 10 mg) Gentamicinbase appliziert.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1989

Authors and Affiliations

  • M. Westhofen
    • 1
  • U. Koch
    • 1
  1. 1.HamburgDeutschland

Personalised recommendations