Advertisement

Epitheliale Zellen im Knochenmark von Patienten mit Plattenepithelkarzinomen im Kopf-Hals-Bereich

  • E. Wilmes
  • I. Funke
  • D. Hempel
  • B. Bock
Conference paper
Part of the Verhandlungsbericht der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie book series (VBDG HNO, volume 1989 / 2)

Zusammenfassung

Ein beträchtlicher Prozentsatz unserer Patienten mit soliden Malignomen entwickelt innerhalb weniger Jahre nach einer kurativ erscheinenden lokoregionalen Therapie ein Rezidiv bzw. Fernmetastasen. Eine Erklärung dafür ist die offensichtlich frühzeitige, bereits zum Zeitpunkt der Primärtherapie vorliegende, hämatogene Streuung der Tumorzellen.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1989

Authors and Affiliations

  • E. Wilmes
    • 1
  • I. Funke
    • 1
  • D. Hempel
    • 1
  • B. Bock
    • 1
  1. 1.MünchenDeutschland

Personalised recommendations