Advertisement

Speicheldrüsenveränderungen bei der HIV 1-Infektion

  • A. Riederer
  • C. Zietz
  • E. Wilmes
  • Th. Vogl
Conference paper
Part of the Verhandlungsbericht der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie book series (VBDG HNO, volume 1989 / 2)

Zusammenfassung

In einer prospektiven Studie untersuchten wir 105 HIV-infizierte Patienten, davon wiesen 10 Patienten Veränderungen im Bereich der großen Speicheldrüsen auf. Die Mehrzahl dieser HIV-Infizierten wurde fortgeschrittenen Krankheitsstadien zugeordnet (Centers for Disease Control- Stadium III und IV). Bei vier Patienten waren Speichelerkrankungen der erste Hinweis auf die HIV-Infektion. Achtmal war die Gl. parotis und zweimal die Gl. submandibularis betroffen. Der Häufigkeit nach beobachteten wir folgende Krankheitsbilder: lymphoepitheliale Zysten (n = 3), Burkitt-Lymphome (n = 2) und je einmal eine Sialadenitis, eine Lymphadenitis, eine Sialolithiasis, ein pleomorphes Adenom und eine Hyperplasie.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1989

Authors and Affiliations

  • A. Riederer
    • 1
  • C. Zietz
    • 1
  • E. Wilmes
    • 1
  • Th. Vogl
    • 1
  1. 1.MünchenDeutschland

Personalised recommendations