Der Reflexbogen des Stapediusreflexes: Experimentelle Anatomie

  • J. Strutz
Conference paper
Part of the Verhandlungsbericht der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie book series (VBDG HNO, volume 1989 / 2)

Zusammenfassung

Der Stapediusreflex stellt in der audiologischen Diagnostik einen wichtigen überschwelligen Test zur Aufdeckung eines retrocochleären Schadens dar. Der Stapediusreflex ist ein akustisch-facialer Reflex. Den afferenten Schenkel bilden die Cochlea, der N. stato-acusticus und der Cochleariskern. Den efferente Schenkel bilden der N. facialis und der M. stapedius. Die neuroanatomischen Relaisstationen des Stapediusreflexes sind weitgehend unbekannt. Borg (1973) gab aufgrund von Degenerationsstudien sowohl den Cochleariskern als auch die obere Olive und die Kerne des Lemniscus lateralis an. Um den Stapediusreflex zur Topodiagnostik von retrocochleären Schäden sinnvoll einsetzen zu können, müssen die Relaisstationen bekannt sein.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1989

Authors and Affiliations

  • J. Strutz
    • 1
  1. 1.FreiburgDeutschland

Personalised recommendations