Verhaltenspsychologische Probleme bei der Diätberatung

  • V. Pudel
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin book series (VDGINNERE, volume 95)

Zusammenfassung

Aus rationaler Betrachtung dürfte es keine Probleme bei der Diätberatung geben: Die ernährungsphysiologischen Parameter für eine ausgewogene Ernährung des Gesunden sind bekannt [1], sie sind vielfach umgesetzt worden in konkrete Speisepläne, und für Riskopatienten liegen — entsprechend ihrer Stoffwechsellage — ebenfalls ernährungsphysiologische Richtwerte vor, nach denen die Diät im Einzelfall zusammengestellt werden muß [3]. Das Problem also bei der Diätberatung ist nich die Diät selber, sondern allein der Patient, der eine Diät befolgen soll.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Deutsche Gesellschaft für Ernährung (1984) Empfehlungen für die Nährstoffzufuhr. Umschau, FrankfurtGoogle Scholar
  2. 2.
    Deutsche Gesellschaft für Ernährung (1988) Ernährungsbericht 1988. Henrich, Frankfurt, S 203–226Google Scholar
  3. 3.
    Kanfer FH, Phillips JS (1975) Lerntheoretische Grundlagen der Ver-haltenstherapie. Kindler, MünchenGoogle Scholar
  4. 4.
    Kasper H (1987) Ernährungsmedizin und Diätetik. Urban und Schwarzenberg, München Wien BaltimoreGoogle Scholar
  5. 5.
    Paul Th, Pudel V (1981) Non-Compliance aus psychologischer Sicht. Diagnostik 14:613–618Google Scholar
  6. 6.
    Pudel V, et al. (1982) Läßt sich individuelle Ernährungsinformation standardisieren? Ernähr Umsch 29:390–395Google Scholar
  7. 7.
    Pudel V (1984) Zur Psychogenese und Therpaie der Adipositas. Springer, Berlin Heidelberg New YorkGoogle Scholar
  8. 8.
    Pudel V (1985) Praxis der Ernährungsberatung. Springer, Berlin Heidelberg New YorkCrossRefGoogle Scholar
  9. 9.
    Pudel V (1988) Ernährung heute — ein Alptraum im Schlaraffenland? Verbr Rdsch AgV 11/ 12:4–13Google Scholar
  10. 10.
    Pudel V, Westenhöfer J (1989) Fragebogen zum Eßverhalten. Hogrefe, GöttingenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag, Berlin Heidelberg 1989

Authors and Affiliations

  • V. Pudel
    • 1
  1. 1.Ernährungspsychologische ForschungsstelleGöttingenDeutschland

Personalised recommendations