Aminosäuren-induzierte Nephroprotektion bei der Cisplatin-Therapie des metastasierten Prostatakarzinoms

  • Ch. E. Skrezek
  • H. Bertermann
  • H. Wand
Conference paper
Part of the Verhandlungsbericht der Deutschen Gesellschaft für Urologie book series (VBDGUROLOGIE, volume 40)

Zusammenfassung

Die Autophagic ist eine physiologische Zellfunktion in den Lysosomen von Nierenzellen, die durch nephrotoxische Noxen wie Cisplatin eine pathologische Steigerung erfährt [4]. Nach der Freisetzung in den Zytoplasmaraum schädigen lysosomale Verdauungsenzyme die Membranen von Mitochondrien und vermindern die oxydative Phosphorylierung [5]. Studien an Leberzellen haben gezeigt, daß spezifische Aminosäuren die Autophagic konzentrationsabhängig um bis zu 70% hemmen [3]. Aus Untersuchungen von Foulkes 1985 ist bekannt, daß proxirnale Tubuluszellen aus dern Prirnärharn resorbierte Arninosäuren intrazellulär hochgradig akkumulieren [1]. Der proxirnale Tubulus ist der Ort der Nephrotoxizität des freien Cisplatins, außerdern ist dort die lysosornale Enzyrnaktivität der N-Acetyl-β- D-Glucosarninidase (NAG) in der Niere selektiv lokalisiert (Abb. 1). Um den Einfluß von Cisplatin auf die lysosornale Autophagie zu untersuchen und die Möglichkeit ihrer Hernrnung durch Arninosäuren zu testen, haben wir NAG im Urin als Funktionspararneter der proxirnalen Tubuluszelle gemessen. Da zytostatische Cisplatin-Effekte primär im Zellkern lokalisiert sind, erscheint die Hemmung peripher gelegener Lysosomen durch Aminosäuren unbedenklich für den zytostatischen Therapieerfolg.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Foulkes EC (1985) Tubular reabsorption delay of amino acids in the rabbit kidney. Am J Physiol 249: F 878–888Google Scholar
  2. 2.
    Maruhn D (1976) Rapid colorimetric assay of β-galactosidase and N-acetyl-β-glucosaminidase in human urine. Clinica Chim Acta 73: 453–461CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Seglen PO, Gordon PB, Poli A (1980) Amino acid inhibition of the autophagic/lysosomal pathway of protein degradation in isolated rat hepatocytes. Biochim Biophys Acta 630:103–108PubMedCrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Skrezek Ch, Bertermann H (1988) Lysosomale Enzymurie im Verlauf der Cisplatin-induzierten Nephrotoxizität. In: Schmoll HJ, Weißbach L (Hrsg) Diagnostik und Therapie von Hodentumoren. Springer, Berlin Heidelberg New York Tokyo, S 522–526CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Skrezek Ch, Gronow G (1986) Improvement of renal mitochondrial control index by physiological substrates in the posthypoxic kidney. Pflügers Arch 406: R 59Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1989

Authors and Affiliations

  • Ch. E. Skrezek
    • 1
  • H. Bertermann
  • H. Wand
  1. 1.Abt. Urologie, Klinik und PoliklinikUniversität KielKiel 1Deutschland

Personalised recommendations