Computertomographische Verlaufsanalyse nach schweren Schädel-Hirn-Traumen im höheren Lebensalter

  • M. Winking
  • U. Wildförster
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Neurologie book series (VDGNEUROLOGIE, volume 5)

Zusammenfassung

Neben der traumatischen Gewalt und Begleitverletzungen ist die Prognose bei SchädelHirn-Traumen besonders vom Alter der Patienten, der Möglichkeit der Primärversorgung, sowie bei intrakraniellen Raumforderungen von der Dauer der Kompressionserscheinungen abhängig. Berücksichtigt man die für das höhere Lebensalter bekannte allgemeine operative Risikoerhöhung und die schwierigere Rehabilitation nach Schädel-Hirn-Traumen, kommt neben dem schnellen Transport in die versorgende Klinik, der raschen und aussagekräftigen Diagnostik und nachfolgenden Therapie eine besondere Bedeutung zu.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Auer L, Sager WD, Oberbauer R, Clacrici G (1979) Zur Diagnostik und Verlaufskontrolle bei Patienten mit schwerem Schädelhirntrauma. In: Sager WD, Ladurner G (Hrsg) Computertomographie — Derzeitige Stellung in Radiologie und Klinik. Thieme, Stuttgart, S 33–37Google Scholar
  2. 2.
    Busse O, Agnoli AL, Lippmann R, Schutz HJ (1981) Klinische Bedeutung der Ventrikelerweiterung und Rindenantrophie im Computertomogramm. Radiologe 21: 91–97PubMedGoogle Scholar
  3. 3.
    Lanksch W (1984) Möglichkeiten der computertomographischen Diagnostik bei Schädelhirntraumen. In: Gramme T (Hrsg) Praktische Notfallmedizin, Bd 2: Das Hirnödem. Walter de Gruyter, Berlin, S 15–23Google Scholar
  4. 4.
    Vorholz HJ (1986) Verkehrs-und Unfallentwicklung in der Bundesrepublik Deutschland. Teil: Innerortstraßen 1980–1985. In: Vorholz HJ (Hrsg) Verkehr und Unfälle, Bd 13, ADAC, MünchenGoogle Scholar
  5. 5.
    Winking M, Wildförster U (1986) CT control of postcontusional intracranial hematoma. In: International Conference of Recent Advances in Neurotraumatologie, 2nd and 3rd May 1986, KölnGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1989

Authors and Affiliations

  • M. Winking
  • U. Wildförster

There are no affiliations available

Personalised recommendations