Advertisement

Allgemeine chirurgische Prinzipien beim akuten Abdomen

  • J. R. Siewert
  • L. Lehr

Zusammenfassung

Beim Vorliegen der klassischen Trias (heftiger Leibschmerz, Peritonitis, Schock), also bei bestehender Peritonitis, ist nach Ausschluß konservativ therapierbarer Erkrankungen die Indikation zur chirurgischen Intervention gegeben Dabei hat die allein diagnostische Laparotomie im Vergleich zur unterlassenen als kleinerer Nachteil zu gelten. Unter den heutigen Bedingungen der Schocktherapie und der Anaesthesie gibt es keine absoluten Kontraindikationen zur chirurgischen Intervention beim akuten Abdomen Die akute Pankreatitis wird zwar nach wie vor zweckmaßigerweise initial konservativ behandelt, eine diagnostische Laparotomie trubt aber die Prognose nicht Im Prinzip gilt, daß jeweils individuell das Risiko des Abwartens gegen das Risiko einer moglicherweise nur diagnostischen Laparotomie abgewogen werden muß.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Alnor PG (1972) Akutes Abdomen In Voßschulte K, Zukschwerdt L (Hrsg) Chirurgische Differentialdiagnostik Thieme, Stuttgart, S 704ffGoogle Scholar
  2. 2.
    Bartels H, Lehr L, Gubernatis G, Holscher M (1985) Die programmierte Relaparotomie als Therapiekonzept in der diffusen 4-Quadranten-Peritointis Langenbecks Arch Chir 366 631Google Scholar
  3. 3.
    Botsford TW, Wilson RE (1969) In. Dunphy JE (ed) The acute abdomen Saunders, Philadelphia London TorontoGoogle Scholar
  4. 4.
    Caldwell KPS (1950) Spontaneous intraperitoneal hemorrhage due to hemangioma of the liver Br Med J II 1125Google Scholar
  5. 5.
    Edlund Y, Eldh J, Kock NG (1972) Acute cholecystitis Acta Chir Scand 138 176PubMedGoogle Scholar
  6. 6.
    Gelin LE, Nyhus LM, Condon RE (1973) Akutes Abdomen Ein Wegweiser zur raschen Diagnose Deutsche Bearbeitung von H Heymann Schattauer, Stuttgart New YorkGoogle Scholar
  7. 7.
    Goligher JC, Dombal FT de, Burton J (1972) Crohn’s disease with special reference to surgical management Karger, Basel (Progress in surgery, vol 10)Google Scholar
  8. 8.
    Gump FE, Lepore M, Barker HG (1967) A revised concept of acute regional enteritis Ann Surg 166 942PubMedCrossRefGoogle Scholar
  9. 9.
    Hahnloser P, Akovbiantz A, Krampp K, Solmsen K (1971) Zum Risiko zusatzlicher Eingriffe an den Gallenwegen bei Cholecystitis Schweiz Med Wochenschr 101 743PubMedGoogle Scholar
  10. 10.
    Kern E (1984) Akute Cholecystitis-Fruhcholecystektomie? Langenbecks Arch Chir 364 393–396PubMedCrossRefGoogle Scholar
  11. 11.
    Klingensmith W, Watkins W, Oles P (1966) Cholecystectomy in acute cholecystitis Arch Surg 92 689PubMedCrossRefGoogle Scholar
  12. 12.
    Kunz H (1960) Das akute Abdomen Urban & Schwarzenberg, Munchen BerlinGoogle Scholar
  13. 13.
    Reiter J, Bayer H-P, Brands W (1976) Zur klinischen Bedeutung des Meckelschen Divertikels Fortschr Med 94 1937Google Scholar
  14. 14.
    Schreiber H W (1972) Meckel-Divertikel In Baumgartl (Hrsg) Spezielle Chirurgie fur die Praxis, Bd 2 Thieme, Stuttgart, S 264Google Scholar
  15. 15.
    Shepherd JA (1975) A concise surgery of the acute abdomen Churchill, Livingstone Edinburgh London New YorkGoogle Scholar
  16. 16.
    Wedell H J, Banzhaf G, Meier zu Eissen P, Castrup W, van Calker H (1983) Die notfallmaßige Colektomie mit primarer Anastomose beim obturierenden linksseitigen Coloncarcinom Chirurg 54 582–588PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1990

Authors and Affiliations

  • J. R. Siewert
  • L. Lehr

There are no affiliations available

Personalised recommendations