Tumorbehandlung

  • O. Kleinsasser
  • H. Glanz
  • T. Kimmich
  • H. Rudert
  • S. Ballhaus
  • G. Grevers
  • E. K. Walther
  • M. Behrendt
  • H. J. Straehler-Pohl
  • H. Iro
  • R. Fietkau
  • H. G. Kachlik
  • H. J. Thiel
  • A. Rauchfuss
  • H.-U. Langendorff
  • P. Volling
  • M. Schröder
  • W. L. Mang
  • O. Breymann
  • C. Hammer
  • D. Saubweber
  • B. P. E. Clasen
  • Th. Meier-Lenschow
  • V. Bonkowsky
  • A. Klima
  • R. Bettinger
  • R. Pavelka
  • K. Hohmann
  • F. Scholz
  • C. Schober
  • E. Wilmes
  • M. Landthaler
  • G. Schubert-Fritschle
  • R. Tausch-Treml
  • P. Köpf-Maier
  • P. Konstanczak
  • M. Axhausen
Conference paper
Part of the Verhandlungsbericht der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie book series (VBDG HNO, volume 1988 / 2)

Zusammenfassung

Die Diskussion, ob man Stimmlippenkarzinome endoskopisch resezieren dürfe oder dieses Vorgehen zu einer unnötigen Gefährdung des Patienten führe, begann bereits im letzten Jahrhundert und wurde erneut aktuell, seit die Mikrolaryngoskopie die technischen Voraussetzungen bietet, einen Tumor präzise aus dem gesunden Gewebe zu entfernen. Die wichtigste Voraussetzung dieses Vorgehens ist eine außerordentlich vorsichtige Indikationsstellung: Wir entfernen nur kleine Karzinome auf frei beweglichen Stimmlippen endoskopisch, die im Operationslaryngoskop voll übersehbar sind. Das Präparat sollte in einem Stück gewonnen werden und muß sorgfältig histologisch kontrolliert werden. Der Patient bedarf einer sehr genauen Kontrolle. Wir bevorzugen die konventionellen mikrochirurgischen Instrumente anstelle des Lasers.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1988

Authors and Affiliations

  • O. Kleinsasser
    • 1
  • H. Glanz
    • 1
  • T. Kimmich
    • 1
  • H. Rudert
    • 2
  • S. Ballhaus
    • 3
  • G. Grevers
    • 3
  • E. K. Walther
    • 4
  • M. Behrendt
    • 4
  • H. J. Straehler-Pohl
    • 4
  • H. Iro
    • 5
  • R. Fietkau
    • 5
  • H. G. Kachlik
    • 5
  • H. J. Thiel
    • 5
  • A. Rauchfuss
    • 6
  • H.-U. Langendorff
    • 6
  • P. Volling
    • 7
  • M. Schröder
    • 7
  • W. L. Mang
    • 3
  • O. Breymann
    • 3
  • C. Hammer
    • 3
  • D. Saubweber
    • 3
  • B. P. E. Clasen
    • 3
  • Th. Meier-Lenschow
    • 3
  • V. Bonkowsky
    • 3
  • A. Klima
    • 8
  • R. Bettinger
    • 8
  • R. Pavelka
    • 9
  • K. Hohmann
    • 9
  • F. Scholz
    • 9
  • C. Schober
    • 9
  • E. Wilmes
    • 3
  • M. Landthaler
    • 3
  • G. Schubert-Fritschle
    • 3
  • R. Tausch-Treml
    • 10
  • P. Köpf-Maier
    • 10
  • P. Konstanczak
    • 10
  • M. Axhausen
    • 10
  1. 1.MarburgDeutschland
  2. 2.KielDeutschland
  3. 3.MünchenDeutschland
  4. 4.BonnDeutschland
  5. 5.ErlangenDeutschland
  6. 6.Deutschland
  7. 7.Köln/GöttingenDeutschland
  8. 8.FrankfurtDeutschland
  9. 9.WienDeutschland
  10. 10.Deutschland

Personalised recommendations