Advertisement

Einleitung

  • Hans-Joachim Wünsche
Chapter
  • 40 Downloads
Part of the Fachberichte Messen · Steuern · Regeln book series (FACHBERICHTE, volume 20)

Zusammenfassung

Die visuelle Erfassung von Bewegungen und die Steuerung von Eigenbewegungen sind zwei in der heutigen Technik weitgehend separat behandelte und zu einem höchst unterschiedlichen Reifegrad entwickelte Aufgabenstellungen, die jedoch in der biologischen Evolution eng miteinander verknüpft sind. So besitzen nahezu alle höheren Lebewesen, die fähig sind, sich selbst kontrolliert und zielgerichtet zu bewegen, Sichtsysteme als eine wesentliche Informationsquelle zur Hindernis- und Bewegungsdetektion. Anders als bei der bisherigen Entwicklung technischer Sichtsysteme — bei der ausgehend von der Verarbeitung statischer Einzelbilder erst seit kurzem begonnen wird, Bildfolgen zu untersuchen — scheint dabei im organischen Bereich die Fähigkeit zum „Bewegungssehen“ evolutorisch älter zu sein als die Fähigkeit.zum „piktorialen Sehen“: die meisten Lebewesen, die sich zielgerichtet fortbewegen können, besitzen zwar die Fähigkeit zum Bewegungssehen, nicht aber die zum piktorialen Sehen. Auch beim Menschen ist nach Untersuchungen von [Yonas, 83] das Bewegungssehen früher ausgeprägt (ab einem Alter von ca. vier Monaten) als die Fähigkeit zum bildhaften Sehen (ab einem Alter von ca. sieben Monaten). Anscheinend ist also bildhaftes Sehen zur Erfassung und Steuerung von Bewegungen nicht notwendig.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1988

Authors and Affiliations

  • Hans-Joachim Wünsche
    • 1
  1. 1.FischbachauDeutschland

Personalised recommendations