Advertisement

Darstellung von Schaltfunktionen

  • Karl Heinz Fasol
Chapter
  • 46 Downloads

Zusammenfassung

Im Kapitel 2 wurden bereits drei verschiedene Möglichkeiten zur Darstellung von Schaltfunktionen verwendet: Die Darstellung durch boolesche bzw. schaltalgebraische Gleichungen, durch den Schaltplan oder Logikplan unter Verwendung von Schaltzeichen, die nach Bild 2.3 die Gatter symbolisieren und schließlich die Funktionstabelle. Mit den Gleichungen kann algebraisch gerechnet werden, wogegen der Logikplan eher die hardwaremäßige Struktur der Funktionsrealisierung darstellt. Wie später im Kapitel 4 deutlich wird, gibt es für ein und dieselbe kombinatorische Funktion eine gewisse Anzahl von mehr oder weniger vereinfachten Darstellungsformen mittels Gleichungen oder Logikplan. Dies hängt davon ab, ob eine Funktionsdarstellung aus der Mintermform oder aus der Maxtermform des Fundamentalsatzes unter ein- oder mehrfacher Anwendung der Kürzungsregel Gl.(2.35) hervorgegangen ist. Hingegen gibt es für jede Funktion nur eine einzige Funktionstabelle, in der nach steigendem Dezimaläquivalent j die Eingangsbelegungen bzw. Minterme und die von diesen implizierten Funktionswerte aufgelistet sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin, Heidelberg 1988

Authors and Affiliations

  • Karl Heinz Fasol
    • 1
  1. 1.Institut für Automatisierungstechnik, Lehrstuhl für Regelungssysteme und SteuerungstechnikRuhr-Universität BochumBochum 1Deutschland

Personalised recommendations