Ein zweisprachiges Expertensystem zur Hypertonie: Aufgabenstellung und Prototyp-Design

  • K. Kauffmann
  • G. Pfaff
  • B. Heller
  • W. Schönfeld
  • R. Behrendt
Conference paper
Part of the Medizinische Informatik und Statistik book series (MEDINFO, volume 68)

Zusammenfassung

Das Erstellen eines die Diagnose unterstützenden Expertensystems (ES) für eine von unterschiedlichen Faktoren verursachte Erkrankung, bewirkt ein ES-Design, das unseren heutigen Vorstellungen über Ursachen und Verlauf dieser Krankheit entspricht. Die Struktur eines solchen ES kann nicht geschlossen sein. Als offenes System muß es neue Informationen über die Ursachen und Therapievorgänge aufnehmen und sie in Form von neuen Regeln oder Regelgruppen, ohne Änderungen des vorgehenden Programmes, integrieren können.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. Alty, J.L.; Coombs, M.J.: Expert Systems — Concepts and Examples; The National Computing Centre Limited, 1984Google Scholar
  2. IBM Expert System Development, Program Offering, Reference Manual; International Business Machines Corporation, 1985, 1986Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1988

Authors and Affiliations

  • K. Kauffmann
    • 1
    • 2
    • 3
  • G. Pfaff
    • 1
    • 2
    • 3
  • B. Heller
    • 1
    • 2
    • 3
  • W. Schönfeld
    • 1
    • 2
    • 3
  • R. Behrendt
    • 1
    • 2
    • 3
  1. 1.Deutsches Institut zur Bekämpfung des hohen BlutdrucksHeidelbergDeutschland
  2. 2.Wissenschaftliches ZentrumIBM Deutschland GmbHHeidelbergDeutschland
  3. 3.IBM Deutschland GmbHStuttgartDeutschland

Personalised recommendations