Advertisement

EEG-Veränderungen unter Biperiden

  • C. Haag
  • B. Grözinger
  • W. Scherb
  • K.-P. Westphal
  • V. Diekmann
  • H.-H. Kornhuber
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Neurologie book series (VDGNEUROLOGIE, volume 4)

Zusammenfassung

Da Schizophrenien oft spät oder gar nicht erkannt und behandelt werden, ist eine biologisch fundierte Diagnose wünschenswert. Wir haben zwischen schizophrenen Patienten und Kontrollpersonen Unterschiede im EEG bei Willkürhandlungen gefunden, die nicht durch Medikamente bedingt zu sein scheinen (1). Zum Ausschluß von Pharmakonwirkungen des Biperiden (B) wurden jetzt 20 Gesunde mit und ohne B untersucht.

Literatur

  1. 1.
    Westphal K-P, Grözinger B, Haag C, Scherb W, Diekmann V, Kornhuber H-H (1986) The influence of biperiden on the EEG power spectra during the Bereitschaftspotential paradigm. In: Johnson R jr (ed): Eight International Conference on Event-related Potentials of the Brain (EPIC VIII), June 22–28th StanfordGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1987

Authors and Affiliations

  • C. Haag
  • B. Grözinger
  • W. Scherb
  • K.-P. Westphal
  • V. Diekmann
  • H.-H. Kornhuber

There are no affiliations available

Personalised recommendations