„Trans-Scan“ (3-D) transkranielle Doppler-Sonographie

  • G. Krämer
  • A. Pflanzer
  • B. Tettenborn
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Neurologie book series (VDGNEUROLOGIE, volume 4)

Zusammenfassung

Mit der von Aaslid et al. (1) entwickelten transkraniellen Doppler-Sonographie besteht erstmals die Möglichkeit, mittels Ultraschall die basalen intrakraniellen Arterien einschließlich ihrer Kollateralen zu untersuchen. Die hier vorgestellte dreidimensionale Technik (2) stellt eine Weiterentwicklung mit erhöhter Genauigkeit und Reproduzierbarkeit der Befunde dar.

Literatur

  1. 1.
    Aaslid R, Markwalder T-M, Nornes H (1982) Non-invasive transcranial Doppler ultrasound recording of flow velocity in basal cerebral arteries. J Neurosurg 57:769–774PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Aaslid R (ed) (1986) Transcranial Doppler sonography. Springer, Wien New YorkGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1987

Authors and Affiliations

  • G. Krämer
  • A. Pflanzer
  • B. Tettenborn

There are no affiliations available

Personalised recommendations