Elektrolyte und Glycin im Serum bei transurethraler Prostataresektion mit Glycinspüllösung

  • M. Schaefer
  • P. Brühl
  • N. Liappis
  • H. Porst
Conference paper
Part of the Verhandlungsbericht der Deutschen Gesellschaft für Urologie book series (VBDGUROLOGIE, volume 38)

Zusammenfassung

Bei transurethraler Resektion (TUR) kommt es in Abhängigkeit von Spüldruck, Resektionsdauer und Resektatgewicht zu einer intra- und paravasalen Einschwemmung von Spülflüssigkeit. Ist bei Verwendung einer Glycin-Spüllösung die Glycinbestimmung im Vergleich zur Analyse der Natriumkonzentration eine geeignetere Methode zur Messung des aktuell eingeschwemmten Volumens?

Literatur

  1. 1.
    Frohmüller H, Filipp N (1973) Elektrolytveränderungen im Blut und Urin bei der transurethralen Prostataresektion. Verhandlungsb Dtsch Ges für Urologie 24. Springer, Berlin Heidelberg New York, S 346–350Google Scholar
  2. 2.
    Kühn MW, Brühl P (1983) Elektrolytveränderungen durch differente Spülmedien bei der operativen Endoskopie. Urologe B 23: 268–270Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1987

Authors and Affiliations

  • M. Schaefer
    • 1
  • P. Brühl
  • N. Liappis
  • H. Porst
  1. 1.Urologische Klinik der Universität BonnBonnDeutschland

Personalised recommendations