Der sogenannte Matrixstein - problematische Sonderform der Urolithiasis

  • C. Fischer
  • R. Diederich
  • L. Hertle
Conference paper
Part of the Verhandlungsbericht der Deutschen Gesellschaft für Urologie book series (VBDGUROLOGIE, volume 38)

Zusammenfassung

Der sogenannte Matrixstein ist eine seltene Erscheinungsform der Urolithiasis, die wir unter 3000 Steinbehandlungen in 10 Fällen (alle weiblich) beobachten konnten (Inzidenz 0,3%). Erstmalig von Marcet beschrieben, handelt es sich makroskopisch um einen weichen Urolithen mit kaugummiartiger Konsistenz von grauer bis gelber Farbe mit schwacher Röntgendichte. Bekannt ist die hohe Rezidivhäufigkeit und eine ausgeprägte Infektbereitschaft. Der Matrixstein ist zum überwiegenden Teil aus organischer Substanz aufgebaut, deshalb ist er durch Stoß- und Schallwellen nicht zu zerkleinern.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1987

Authors and Affiliations

  • C. Fischer
    • 1
  • R. Diederich
  • L. Hertle
  1. 1.Urologische KlinikMarienhospitalHerne 1Deutschland

Personalised recommendations