Advertisement

Urosonographische Befunde im Säuglings- und Kindesalter

  • Henning Bartels

Zusammenfassung

Die Säuglings- und Kinder-Urosono- graphie hat inzwischen die lange erwartete Verbreitung in Klinik und Praxis auch der Pädiater gefunden. Die Urologie profitiert davon erheblich, weil früher als zuvor kausal the- rapiefähige Anomalien, die ja oft nur uncharakteristische Symptome verursachen, aufgedeckt werden. Dadurch kann der Operationszeitpunkt z. B. kongenitaler Harnleiterabgangsstenosen, primär obstruktiver Megaureter oder auch von Harnröhrenklappen viel früher erfolgen mit entsprechend günstigerer Prognose für den Verlauf.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Altwein JE, Jonatha WD, Hein K, Basting R (1984) Therapeutische Probleme beim pränatalen Nachweis von Harn-traktmißbildungen. VerhBerDtsch Ges Urol 35. Tag., 1983. Springer, Berlin Heidelberg New York Tokyo, S 415–420Google Scholar
  2. Avni EF, Brion LE (1983) Ultrasound of the neonatal urinary tract. Urol Radiol 5: 177–183PubMedCrossRefGoogle Scholar
  3. Bartels H (1979) Blasensonographie bei enuretischen Kindern. Verh Ber Dtsch Ges Urol 256 (1978). Springer, Berlin Heidelberg New YorkGoogle Scholar
  4. Bartels H (1981) Urosonographie. Springer, Berlin Heidelberg New YorkGoogle Scholar
  5. Beyer HJ, Hofmann V, Brettschneider D (1985) Das Miktionssonourogramm: Eine neue Möglichkeit der Erfassung des vesikorenalen Refluxes im Kindesalter. Ultraschall Med 6: 182–188PubMedCrossRefGoogle Scholar
  6. Dinkel E, Dittrich M, Peters H, Alzen G, Walz P, Ney C, Schulte-Wissermann H, Weitzel D (1985) Sonographic biometry in obstruktive uropathy of children: Preoperative diagnosis and postoperative monitoring. Urol Radiol 7: 1–7PubMedCrossRefGoogle Scholar
  7. Hansmann M (1981) Nachweis und Aus-schluß fetaler Entwicklungsstörungen mittels Ultraschallscreening und gezielter Untersuchung—ein Mehrstufenkonzept. Ultraschall Med 2: 206–220CrossRefGoogle Scholar
  8. Hansmann M, Hackeloer BJ, Staudach A (1985) Ultraschalldiagnostik in Geburtshilfe und Gynäkologie. Springer, Berlin Heidelberg New York TokyoGoogle Scholar
  9. Lebowitz RL, Teele RL (1983) Fetal and neonatal hydronephrosis. Urol Radiol 5: 185–188PubMedCrossRefGoogle Scholar
  10. Maurer G, Winter R, Hofmann H, Müller WD (1985) Diagnostik und Therapie fetaler Nieren-und Harnwegsfehlbil-dungen. Ultraschall Med 6: 173–181PubMedCrossRefGoogle Scholar
  11. Meyer-Schwickerath M, Fritsch Th (1986) Sonographische Darstellung des Nie-renhohlsystems mit einem Ultraschallkontrastmittel. Ultraschall Med 7: 34–36PubMedCrossRefGoogle Scholar
  12. Peters H, Weitzel D, Humburg Ch, Dinkel E, Blum B (1986) Sonographische Bestimmung des normalen Nierenvolumens bei Neugeborenen und Säuglingen. Ultraschall Med 7: 25–29PubMedCrossRefGoogle Scholar
  13. Stapleton FB, Magill HL, Kelly DR (1983) Infantile polycystic kidney disease: An imaging dilemma. Urol Radiol 5: 89–94PubMedCrossRefGoogle Scholar
  14. Staudach A, Schmoller HJ, Lassmann R, Joos H (1984) Sonographisch diagnostizierte Veränderungen am Urogenital-Trakt—Urologische Konsequenzen. In: Lutz H, Reichel L (Hrsg) Ultraschalldiagnostik 83. Thieme, Stuttgart New York, S 499–501Google Scholar
  15. Trappe BO, v Roden L, Kleinhans F, Handel H, Knittel B, Köditz H (1986) Die Nierensonographie im Kindesalter bei chronisch rezidivierender Pyelonephritis ohne Harntransportstörung. Z Urol Nephrol 79: l–4Google Scholar
  16. Weitzel D (1978) Untersuchungen zur so-nographischen Organometrie im Kindesalter. Habil.-Schrift. Johannes Gutenberg Universität MainzGoogle Scholar
  17. Weitzel D, Peters H (1984) Ultraschall-Diagnostik bei Neugeborenen. Dtsch Ärztebl 81: 2721–2730Google Scholar
  18. Weitzel D, Dinkel E, Dittrich M, Peters H (1984) Pädiatrische Ultraschalldiagnostik. Springer, Berlin Heidelberg New York TokyoCrossRefGoogle Scholar
  19. Wernecke K, Heckemann R, Bachmann H, Peters PE (1985) Sonography of infantile polycystic kidney disease. Urol Radiol 7: 138–145PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1986

Authors and Affiliations

  • Henning Bartels
    • 1
  1. 1.Urologische KlinikEvangelisches KrankenhausGöttingenDeutschland

Personalised recommendations