Advertisement

Erste Erfahrungen mit einem aus Praxis-EDV und Patientenunterricht kombinierten Patientenführungssystem bei Diabetikern in der Allgemeinpraxis

  • M. Köhle
  • H.-J. Hitzler
Conference paper
Part of the Methodik in der Allgemeinmedizin book series (NEUE ALLGEMEIN.)

Zusammenfassung

Der Diabetes mellitus spielt wegen seiner Häufigkeit und seiner Komplikationsfolgen eine wichtige Rolle in der täglichen Arbeit des Allgemeinarztes [9, 10]. Selten macht man sich jedoch die Bedeutung dieser Erkrankung und die Schwierigkeiten ihrer Behandlung anhand konkreter Zahlen bewußt [8, 12]. Unsere Zielvorstellung ist es, die Qualität der bisherigen Diabeteseinstellung zu erfassen und durch geeignete Maßnahmen wie Patientenschulung oder engmaschigere Laborkontrollen zu verbessern.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Bachmann W (1982) Insulin plus Sulfonylharnstoff eine (un)mögliche Kombination. Dtsch Med Wochenschr 107:163PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Bachmann W, Lotz N, Mehnert H (1984) Kombinationstherapie Insulin/Sulfonylharnstoff (KOMB) bei Typ II-Diabetikern mit Sekundärversagen einer Sulfonylharnstofftherapie. Akt Endokr 5:78Google Scholar
  3. 3.
    Berger M, Jörgens V, Mühlhauser I, Zimmermann H (1983) Die Bedeutung der Diabetikerschulung in der Therapie des Typ I-Diabetikers. Dtsch Med Wochenschr 108:424–430PubMedCrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Deutsche Diabetes Gesellschaft (Hrsg.) (1983) Orale Diabetes-Therapie mit Medikamenten vom Typ der Sulfonylharnstoffe. Stellungnahme. Diabetologie Informationen Heft 2:27Google Scholar
  5. 5.
    Hitzler H-J, Köhle M (1985) Erste Erfahrungen mit einem kombinierten Patientenführungssystem bei Diabetikern in der Allgemeinpraxis: Praxis-EDV und Patientenunterricht. Allgemeinmedizin 14:35–38Google Scholar
  6. 6.
    Jörgens V, Kronsbein P, Berger M (1984) Wie behandle ich meinen Diabetes. Für Diabetiker, die nicht Insulin spritzen. Kirchheim, MainzGoogle Scholar
  7. 7.
    Kühnau J (1983) Metformin in der Kombinationstherapie des Diabetes mellitus. Dtsch Med Wochenschr 108:1113PubMedCrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    Lohnstein M (1983) Praxisprobleme bei Diabetikern. Z Allg Med 61:185–189Google Scholar
  9. 9.
    Mehnert H, Schoffling K (1983) Diabetologie in Klinik und Praxis. Thieme, Stuttgart New YorkGoogle Scholar
  10. 10.
    Mühlhauser L, Jörfens V, Berger M (1983) Die Patientenschulung in der Praktischen Diabetologie. Bayer Intern 2:16–19Google Scholar
  11. 11.
    Mühlhauser I, Scholz V, Berger M (1984) Ausbildung der Ärzte, die Diabetiker betreuen. Diabetespraxis. Excerpta Medica 4:2–5Google Scholar
  12. 12.
    Sauer H (1984) Diabetestherapie. Springer, Berlin Heidelberg New YorkGoogle Scholar
  13. 13.
    Wesiack W (1984) Psychosomatische Medizin in der ärztlichen Praxis. Urban &Schwarzenberg, München Wien BaltimoreGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1986

Authors and Affiliations

  • M. Köhle
  • H.-J. Hitzler

There are no affiliations available

Personalised recommendations