Advertisement

Grundsätze der Melanom-Nachsorge

  • L. Illig
Conference paper
Part of the Der Hautarzt book series (VDGDERMATOLOGIE, volume 34)

Zusammenfassung

Trotz seiner alarmierenden Zunahme wird das maligne Melanom bis heute bei uns und in vielen anderen Ländern leider noch weitgehend aus dem öffentlichen Bewußtsein und der Krebsvor sorge ausgeklammert. Die meisten Patienten kommen daher aufgrund eigener Unkenntnis oder infolge des Unvermögens ihrer zuerst konsultierten Ärzte viel zu spät zur Behandlung und müssen mit einem hohen Rezidiv-Risiko leben. Dieses kann nur durch eine gut organisierte Nachsorge abgedeckt werden, die leider allzuoft zu einer Nachbehandlung wird. Bei vielen High-risk-Melanomen gehen Nachsorge und Nachbehandlung sogar fließend ineinander über — spätestens dann, wenn der Tumor die Grenzen der operativen Sanierbarkeit überschritten hat oder wenn Fernmetastasen aufgetreten sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Drings P, A Sellschopp (1984) Die psychische Betreuung des Tumorpatienten. Dt Ärzteblatt 81:1708–1712Google Scholar
  2. 2.
    Graubner M, G Staebe, L Illig et al. (1984) Cis-Platin (C) — Vindesin (V) — Dacarbazine (D) in Advanced Malignant Melanoma. Response Related to Site of Metastases. 17. Dt Krebskongreß, Dt Krebsgesellschaft, MünchenGoogle Scholar
  3. 3.
    Gross R (1984) Der Arzt zwischen Technologie und Ethik. Dt Ärzteblatt 81:3660–3666Google Scholar
  4. 4.
    Illig L (1985) Moderne Mehrstufen-Therapie des malignen Melanoms der Haut in Abhängigkeit vom Prognose-Risiko. Med Welt (im Druck)Google Scholar
  5. 5.
    Knutson CO, JM Hori, JS Jr Spratt (1971) Melanoma. Surgery Dec 1–55Google Scholar
  6. 6.
    Schult F (1982) Metastasierungstendenz beim malignen Melanom des Stadiums I als Grundlage für eine gezielte Nachsorge. Diss MünsterGoogle Scholar
  7. 7.
    Sheldon M (1982) Die Wahrheit in der Medizin. JAMA 1:535–538Google Scholar
  8. 8.
    Veronesi U, J Adamus, C Aubert et al. (1982) A Randomized Trial of Adjuvant Chemotherapy and Immunotherapy in Cutaneous Melanoma. N Engl J Med 307:913–916PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1986

Authors and Affiliations

  • L. Illig
    • 1
  1. 1.Universitäts-HautklinikGießenDeutschland

Personalised recommendations