Advertisement

Mononukleäre Phagozyten — Starter, Amplifikatoren, Abräumer

Conference paper
Part of the Der Hautarzt book series (VDGDERMATOLOGIE, volume 34)

Zusammenfassung

Entdeckt von Metchnikov im Jahre 1892 als große Freßzelle (im Gegensatz zum Mikrophagen, dem phagozytierenden Granulozyten), wird man den Makrophagen in ihren vielfältigen Funktionen und als bedeutende Zellpopulation zur Aufrechterhaltung der Körperintegrität erst durch die Erkenntnisse der letzten 10-15 Jahre gerecht. Es handelt sich also nicht um eine einheitliche Zellpopulation, die lediglich in der Lage ist, pathogene Erreger zu phagozytieren und zu zerstören, sondern — wie wir inzwischen wissen — um ein System von Zellen, welche vielfältige Funktionen und Eigenschaften besitzen. So haben so verschiedenartige Zellen wie der Histiozyt im Gewebe, die Kupffersche Sternzelle in der Leber, der Osteoklast im Knochen, die Mikroglia im Nervensystem, der Alveolarmakrophage in der Lunge, der Monozyt im peripheren Blut und verschiedene bewegliche und fixierte Makrophagen in Milz, Thymus, Lymphknoten, eine gemeinsame Stammzelle (Abb. 1).

Literatur

  1. 1.
    van Furth R (1980) Cells of the mononuclear phagocyte system. In: Mononuclear Phagocytes, Functional Aspects, Part 1 Ed R van Furth Martinus, Nijhoff Publishers, The Hague Boston London pp 1–30Google Scholar
  2. 2.
    Gery I, RK Gershon, BH Waksman (1971) Potentiation of cultured mouse thymocyte responses by factors released by peripheral leucocytes. J Immun 107:1778PubMedGoogle Scholar
  3. 3.
    Rosenthal AS, EM Shevach (1973) Function of macrophages in antigen recognition by guinea pig T lymphocytes. I. Requirement for histocompatible macrophages and lymphocytes. J Exp Med 138:1194PubMedCrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Ziegler HK, ER Unanue (1981) Identification of a macrophage antigen-processing event required I-region restricted antigen presentation to T lymphocytes. J Immunol 127:1869PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1986

Authors and Affiliations

  • J. Knop
    • 1
  1. 1.Universitäts-HautklinikMünsterDeutschland

Personalised recommendations