Advertisement

Toleranz und Hyposensibilisierung

  • L. Polak
Conference paper
Part of the Der Hautarzt book series (VDGDERMATOLOGIE, volume 34)

Zusammenfassung

Als Immuntoleranz wird eine Vorbeugung oder Unterdrückung einer Immunreaktion gegenüber einem Antigen, das ohne diesen Eingriff eine Immunantwort hervorrufen würde, bezeichnet. Die Immuntoleranz ist antigen-spezifisch und basiert auf immunologischen Mechanismen. Es wird angenommen, daß jedes Antigen, das auf nicht immunogene Art verabreicht wird, tolerogen wirkt. Dies bezieht sich einerseits auf Struktur, Dosis und Verabreichungsweg des Antigens wie auch auf den Immunstatus (neugeboren, immunosupprimiert) des Individuums. Toleranz kann entweder durch Eliminierung des spezifischen Clones von immunokompetenten Zellen (clo-nal deletion) oder durch Suppressorzellen vermittelt werden.

Literatur

  1. 1.
    Polak L (1980) Immunological aspects of contact sensitivity. Monographs in Allergy, S KargerGoogle Scholar
  2. 2.
    Polak L (1983) Gegenwärtiger Wissensstand auf dem Gebiet der allergischen Hautreaktionen. Ärztliche Kosmetologie 13:24–36Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1986

Authors and Affiliations

  • L. Polak
    • 1
  1. 1.Abt. für Exp. MedizinLa Roche & Co. AGBaselSwitzerland

Personalised recommendations