Advertisement

Die experimentelle Entwicklung der extrakorporalen Stoßwellen-Lithotripsie (ESWL)

  • E. Schmiedt
Conference paper
Part of the Verhandlungsbericht der Deutschen Gesellschaft für Urologie book series (VBDGUROLOGIE, volume 36)

Zusammenfassung

Bis zu 5% der Weltbevölkerung leidet bekanntlich an Harnsteinen eine Häufigkeit, die etwa der des klinisch-manifesten Diabetes entspricht. Im Unterschied zum Diabetes jedoch ist bis heute bei den Harnsteinen eine kausale oder medikamentöse Behandlung — von wenigen Ausnahmen, wie z.B. dem primären Hyperparathyreoidismus und den Harnsäuresteinen, wobei letztere jedoch nur etwa 20% aller Harnsteine ausmachen, abgesehen — nicht möglich.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1985

Authors and Affiliations

  • E. Schmiedt
    • 1
  1. 1.Klinikum GroßhadernUrologische UniversitätsklinikMünchen 70Deutschland

Personalised recommendations