Advertisement

Einleitung

  • Boris Slipčević
Part of the Handbuch der Kältetechnik book series (KÄLTETECHNIK, volume 6 / B)

Zusammenfassung

Die Wärmeübertragung ist der irreversible Prozeß des Wärmeübergangs zwischen einem Körper hoher und einem Körper niedriger Temperatur. Er findet auf zwei physikalisch grundsätzlich verschiedene Arten statt. Die Wärmeübertragung durch Leitung und Konvektion ist immer stoffgebunden, während die Wärmestrahlung die nicht stoffgebundene Art der Wärmeübertragung ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Nußelt, W.: Das Grundgesetz des Wärmeübergangs. Gesund.-Ing. (1915) 477–482, 490–496.Google Scholar
  2. 2.
    Görtler, H.: Dimensionsanalyse. Berlin, Heidelberg, New York: Springer 1975.Google Scholar
  3. 3.
    Gröber, Erk, Grigull: Die Grundgesetze der Wärmeübertragung, 3. Aufl. Berlin, Heidelberg, New York: Springer 1981.Google Scholar
  4. 4.
    Eckert, E. R. G.: Einführung in den Wärme-und Stoffaustausch. Berlin, Heidelberg, New York: Springer 1966.Google Scholar
  5. 5.
    Michejew, M. A.: Grundlagen der Wärmeübertragung, 3. Aufl. Berlin: VEB Technik 1964.Google Scholar
  6. 6.
    Hofmann, E.: Wärme-und Stoffübertragung. In: Plank, R (Hrsg.): Handbuch der Kältetechnik, Bd. III. Berlin, Göttingen, Heidelberg: Springer 1959.Google Scholar
  7. 7.
    Bandel, J.; Zemlin, H.: Dimensionslose Kenngrößen. VDI-Wärmeatlas, 4. Aufl. Düsseldorf: VDI 1984, Abschn. Bc 1.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin, Heidelberg 1988

Authors and Affiliations

  • Boris Slipčević

There are no affiliations available

Personalised recommendations