Advertisement

Sjögren-Syndrom

  • J. R. Kalden

Zusammenfassung

Frauen erkranken mit 90% wesentlich häufiger als Männer. Das primäre Sjögren-Syndrom, als eigene Krankheitsentität, ist durch eine Keratoconjunctivitis sicca und eine Xerostomie charakterisiert. Das sekundäre Sjögren-Syndrom manifestiert sich bei gleicher klinischer Symptomatik im Sinne eines Overlap-Syndroms bei anderen chronischen Bindegewebserkrankungen, am häufigsten bei Patienten mit einer chronischen Polyarthritis oder einem systemischen Lupus erythematodes. Von dem primären und sekundären Sjögren-Syndrom wird der Sicca-Komplex abgegrenzt, bei dem eine Trockenheit der Conjunctiven und Mundschleimhäute nicht auf einer chronischen Entzündung der Tränen- bzw. Speicheldrüsen beruht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1988

Authors and Affiliations

  • J. R. Kalden

There are no affiliations available

Personalised recommendations