Advertisement

Prostatakrebsvorsorge — transrektale Sonographie versus digito-rektale Palpation

  • B. Frentzel-Beyme
  • A. Drakopoulos
  • B. Aurich
Conference paper
Part of the Verhandlungsbericht der Deutschen Gesellschaft für Urologie book series (VBDGUROLOGIE, volume 35)

Zusammenfassung

Bei 1 500 transrektalen Prostatauntersuchungen mit einem routierenden 3,5 MHz-Schallkopf hatten wir in 850 Fällen histologisches Kontrollmaterial, darunter 150 Karzinome und 47 chronische Prostatiden. Eine Übereinstimmung von histologischem und transrektalem Ultraschallbefund war in 93% gegeben. Nach diesen Erfahrungen wollten wir den Wert der transrektalen Prostatasonographie (TPS) im Rahmen der Krebsfrüherkennungsuntersuchung bestimmen. Durch die Kooperationsbereitschaft der niedergelassenen Kollegen war es uns möglich, in zehn Monaten 1 016 Patienten aus elf urologischen Praxen Berlins transrektal ultrazuschallen. Hierbei wurden 45 Karzinome entdeckt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1984

Authors and Affiliations

  • B. Frentzel-Beyme
  • A. Drakopoulos
  • B. Aurich
    • 1
  1. 1.Städtisches Krankenhaus Am UrbanBerlin 61Deutschland

Personalised recommendations