Advertisement

Zur Effizienz der klinischen Behandlung

  • H. Berger
  • A. Legnaro
Chapter
  • 10 Downloads
Part of the Monographien aus dem Gesamtgebiete der Psychiatrie book series (PSYCHIATRIE, volume 36)

Zusammenfassung

Das Alkoholverhalten ist der anerkannt wichtigste Maßstab des therapeutischen Erfolgs. Die Beurteilung ist dabei aber inzwischen flexibler geworden: Zwar gilt völlige Abstinenz nach wie vor als das anzustrebende Therapiezeil (Wieser 1966), aber auch eine dauerhafte Senkung des Konsumniveaus wird als ein Erfolg betrachtet (Armor et al. 1976; Miller u. Caddy 1977; Feldhege 1980). Dies gilt vor allem, wenn sie mit einer Verbesserung der anderweitigen Lebensverhältnisse einhergeht (Pokorny et al. 1968). Wir haben deswegen differenziert unterschieden nach dauerhafter Abstinenz und einem nach Zeitintervallen gegliederten Konsum. Erfaßt wurde dabei der im katamnestischen Zeitraum dominante Konsumstil. Die folgende Tabelle gibt also wieder, ob und mit welchem Trinkmuster der Patient katamnestisch rückfällig geworden ist. So wird zum Beispiel ein Patient, der drei Monate nach Entlassung aus der Klinik abstinent lebte, danach aber wieder ein periodisches Trinkmuster aufnahm, ebenso als periodischer Konsument aufgeführt, wie jemand, der nach der Klinikentlassung zunächst periodisch trank, zum Zeitpunkt des Interviews jedoch und jetzt seit mehreren Monaten trocken lebt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1984

Authors and Affiliations

  • H. Berger
  • A. Legnaro

There are no affiliations available

Personalised recommendations