Advertisement

Hörphysiologie und Hörpsychologie

  • Klaus Fellbaum
Part of the Nachrichtentechnik book series (NACHRICHTENTECH, volume 12)

Zusammenfassung

Der Hörvorgang vollzieht sich — ähnlich wie das Sehen — in zwei Stufen. Zuerst wird der Reiz (hier die Schalleinwirkung) aufgenommen, verstärkt, angepaßt und weitergeleitet. Anschließend formen Sinneszellen den Reiz in elektrische Aktionspotentiale um, die dann schließlich im Gehirn nach einer neuronalen Verarbeitung zum Höreindruck führen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin, Heidelberg 1984

Authors and Affiliations

  • Klaus Fellbaum
    • 1
  1. 1.Institut für FernmeldetechnikTechnische Universität BerlinDeutschland

Personalised recommendations