Advertisement

Intragastrales pH-Profil bei polytraumatisierten Patienten unter Gabe von H2-Antagonisten Cimetidin und Ranitidin

  • T. Degenhardt
  • R. Nustede
  • H. D. Becker
Conference paper
Part of the Langenbecks Archiv für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 84)

Zusammenfassung

Bei der Streßulcusprophylaxe stellt die Blockierung der Säuresekretion des Magens ein wichtiges therapeutisches Prinzip dar, das im klinischen Alltag eine große Verbreitung gefunden hat (1). Durch die Einführung von H2-Antagonisten (Cimetidin, Ranitidin) stehen sehr potente Säure-blockierende Substanzen zur Verfügung, die wegen ihrer geringen Nebenwirkungsrate häufig verwandt werden. Die Angaben über die Wirksamkeit von H2-Antagonisten im Rahmen der Intensivpflege sind jedoch nicht einheitlich: So konnte für Cimetidin eine statistisch gesicherte Wirksamkeit im Rahmen der Streßulcusprophylaxe nur bei polytraumatisierten Patienten und Patienten mit Schädelhirntraumen nachgewiesen werden. Für Ranitidin liegen diese Daten bisher noch nicht vor.

Intragastric pH Profile in Polytraumatized Patients After Administration of H2-Receptor Antagonists, Cimetidine and Ranitidine

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    BECKER HD (Hrsg) (1983) Streßulcus. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  2. 2.
    DAMMANN HG, MÜLLER P, FLASSHOFF D, SIMON B (1982) Prophylaxe der Streßulcusblutung durch H2-Rezeptorblockade. Med Klin 77: 126Google Scholar
  3. 3.
    DAMMANN HG, FRIEDL W, MÜLLER P, SIMON B (1983) Gastrales Säureprofil über 24 Stunden. Dtsch Med Wschr 108: 600Google Scholar
  4. 4.
    FRIEDL W, BARTH HO, MÜLLER P, SIMON B, DAMMANN HG (1983) Ranitidin, Cimetidin und Streßulcus-Prophylaxe. Dtsch Med Wschr 108: 396PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer, Berlin Heidelberg 1984

Authors and Affiliations

  • T. Degenhardt
    • 1
  • R. Nustede
    • 1
  • H. D. Becker
    • 1
  1. 1.Klinik und Poliklinik für Allgemeinchirurgie, Zentrum Chirurgie IUniversität GöttingenGöttingenDeutschland

Personalised recommendations