Advertisement

Effektivitätsmessungen antialkalotischer Substanzen: Ammoniumchlorid — Arginin-HCl

  • K. F. Rothe
  • R. Schorer
Conference paper
Part of the Langenbecks Archiv für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 84)

Zusammenfassung

Nach großen allgemein- und thoraxchirurgischen Eingriffen kann es bereits in der frühen postoperativen Phase zu lebensbedrohlichen Entgleisungen des Säuren-Basen Haushaltes kommen, die ein schnelles und routiniertes Eingreifen erfordern. Neben den Acidosen sollten hierbei die metabolischen Alkalosen besonders gefürchtet werden. Für dieses Krankheitsbild konnte bereits nachgewiesen werden, daß die Mortalität chirurgischer Intensivpatienten mit Anstieg des arteriellen Plasma pH Wertes auf über 7,55 progressiv zunimmt und bei Werten von über 7,65 sogar auf 80% ansteigt (1).

Efficacy of Anti-alkalotic Drugs: Ammonium Chloride and Arginine-HCl

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    WILSON RF, GIBSON D, PERCINEL AK, ALI MA, BAKER G, LE BLANC LPH, LUCAS C (1972) Severe alkalosis in critically ill surgical patients. Arch Surg 105: 197–203PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    SCHÖNLEBEN K, KESSLER M, BÜNTE H (1979) Lokale Sauerstoffversorgung des Gewebes bei pulmonalen und peripheren Verteilungsstörungen der Durchblutung. Anästh Intensivmed 20: 241–248Google Scholar
  3. 3.
    ROTHE KF (1982) Sind die Parameter der Blutgasanalyse noch von uneingeschrankter Bedeutung? Anasth Intensivmed 23: 152–155Google Scholar
  4. 4.
    FRICK PG, SENNING A (1963) Behandlung schwerer metabolischer Alkalosen mit 1/5–1/10 n Salzsäure. Dtsch Med Wschr 88: 1924–1929PubMedCrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    ABOUNA GM, VEAZY PR, TERRY DB (1974) Intravenous infusion of hydrochloric acid for treatment of severe metabolic alkalosis. Surgery 75: 194–202PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer, Berlin Heidelberg 1984

Authors and Affiliations

  • K. F. Rothe
    • 1
  • R. Schorer
    • 1
  1. 1.Zentralinstitut für AnaesthesiologieUniversität TübingenTübingenDeutschland

Personalised recommendations