Die biomechanische Belastbarkeit von Knorpeltransplantaten

  • W. Mutschler
  • L. Claes
  • G. Helbing
Conference paper
Part of the Langenbecks Archiv für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 84)

Zusammenfassung

Der hyaline Gelenkknorpel hat die Aufgabe, alle Kräfte, die bei der Bewegung und Belastung von Gelenken auftreten, gedämpft auf den Knochen zu übertragen. Er weist deshalb viscoelastische Materialeigenschaften auf, die entsprechend der unterschiedlichen Belastung einzelner Gelenke variieren. Wird zum Verschluß von Knorpeldefekten in Belastungszonen von Gelenken eine Knorpeltransplantation vorgenommen, so hängt das Langzeitschicksal des Transplantates von seiner mechanischen Belastung und Belastbarkeit ab. Die Belastbarkeit kann nur durch ein biomechanisches Testverfahren direkt geprüft werden. Wir etablierten daher einen Eindrücktest, der in vitro standardisiert und im Tierexperiment für die Prüfung frischer autologer und homologer Knorpelstücktransplantate mit dünner Knochenschuppe sowie kryopreservierter homologer Chondrocytenzellsuspensionen verwendet wurde.

Biomechanical Behavior of Different Cartilage Transplants

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    BROWN KL, CRUESS RL (1982) Bone and cartilage transplantation in orthopaedic surgery. J Bone Joint Surg 64A: 271Google Scholar
  2. 2.
    KEMPSON GE (1979) Mechanical properties of articular cartilage. In: Freeman MAR (ed) Adult articular cartilage. Pitman Medical, London, p 333Google Scholar

Copyright information

© Springer, Berlin Heidelberg 1984

Authors and Affiliations

  • W. Mutschler
    • 1
  • L. Claes
    • 1
  • G. Helbing
    • 1
  1. 1.Klinik für Unfallchirurgie und Wiederherstel-lungschirurgieUniversität UlmUlmDeutschland

Personalised recommendations