Advertisement

Totalherzersatz mit nonpulsatilen Blutpumpen

  • R. Schistek
  • A. Benzer
  • I. Koller
  • N. Nessler
  • F. Unger
Conference paper
Part of the Langenbecks Archiv für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 84)

Zusammenfassung

Totaler Herzersatz mit pneumatisch betriebenen Blutpumpen hat im Experiment bereits einen hohen Standard erreicht. In letzter Zeit wird jedoch wieder an nonpulsatilen Pumpen gearbeitet, da man sich bezüglich der Baugröße gegenüber pulsatilen Pumpen Vorteile erhofft. Ziel unserer jetzigen Untersuchung ist es, ein Modell zu schaffen, bei dem die Pulsatilität völlig ausgeschaltet ist, um so zu sehen, ob ein nonpulsatiler Blutfluß auf Dauer mit dem Leben vereinbar ist. Die gegenständlichen Untersuchungen sollen im Akutexperiment die Machbarkeit eines Totalherzersatzes mit nonpulsatilen Blutpumpen zeigen.

Total Heart Replacement with Nonpulsatile Blood Pumps

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    GOLDING LR et al (1982) Chronic nonpulsatile blood flow. Trans Am Artif Soc Intern Org 28: 81–85Google Scholar
  2. 2.
    SCHISTEK R et al (1983) Linksventrikuläre Kreislaufunterstützung mit einer axialen Blutpumpe. In: Langenbecks Arch Chir (Suppl). Springer, Berlin Heidelberg New York, S 241–245Google Scholar
  3. 3.
    UNGER F et al (1983) Functional heart replacement by means of nonpulsatile bloodpumps. Heart Transplant, p 311–315Google Scholar
  4. 4.
    SCHISTEK R et al (1983) Functional heart replacement with axial bloodpumps. Life Supp Syst 1: 21–24Google Scholar

Copyright information

© Springer, Berlin Heidelberg 1984

Authors and Affiliations

  • R. Schistek
    • 1
  • A. Benzer
    • 1
  • I. Koller
    • 1
  • N. Nessler
    • 2
  • F. Unger
    • 1
  1. 1.I. Chirurgische Universitätsklinik InnsbruckInnsbruckÖsterreich
  2. 2.Institut für ExperimentalphysikUniversität InnsbruckÖsterreich

Personalised recommendations